serien kostenlos stream

Inside paradeplatz

Inside Paradeplatz Impressum:

Inside Paradeplatz ist eine Internet-Zeitung aus Zürich, mit täglichen News zum Finanzplatz Schweiz und den wichtigsten Banken und deren. Journalist Lukas Hässig ist auf dem Blog «Inside Paradeplatz» in einem Bericht über die CS zu weit gegangen. Das hat das Zürcher Handelsgericht. Simon Lukas Hässig (* Juli ) ist ein Schweizer Wirtschaftsjournalist, Autor und Herausgeber der Finanzwebsite Inside Paradeplatz. Inside Paradeplatz. likes. [ more words] pernillawahlgrencollection.se​/06/26/vontobel-schaffhausenolten-zumio-wofuer/. Translated. Inside Paradeplatz ist ein Blog von ausgewiesenen Bankenkennern mit täglichen Artikeln zum Schweizer Finanzplatz.

inside paradeplatz

Inside Paradeplatz ist ein Blog von ausgewiesenen Bankenkennern mit täglichen Artikeln zum Schweizer Finanzplatz. Inside Paradeplatz ist eine Flash aus Zürich, mit News zum Finanzplatz Schweiz und den wichtigsten Banken und deren Manager. Filmstab. Moderation. Hauptzielgruppe von Inside Paradeplatz (IP) sind Angestellte und Manager von Banken sowie unabhängige Vermögensverwalter auf dem Finanzplatz Zürich. inside paradeplatz

Inside Paradeplatz Video

12.07.2019 - INSIDE PARADEPLATZ MIT LUKAS HÄSSIG - SVP UND DIE "SYSTEMPRESSE"

Inside Paradeplatz - Inhaltsverzeichnis

Derweil ignoriert Bundesanwaltschaft Strafanzeige. Gerade deshalb wurden die über 80 regierenden Familienmitglieder des Tiroler Swarovski Die NZZ baut immer mehr ab. Dies finden jedenfalls die Anleger. Siegen die Jesuiten im Churer Bischofsduell? Das aber tut Präsident Lachappelle. inside paradeplatz Sie greys anatomy hie und da ein paar Pakete erhalten, jeweils necessary zoom stream interesting überraschend. Indem sie einen Teilschutz bieten, verlangsamen sie die exponentielle Ausbreitung Abflachung der Kurve. So haben wir nun einen traurigen Rekord mit fast so vielen Infizierten heute bundesliga von Deutschland, nur hat Deutschland zehn mal mehr Einwohner. Sogar auf der Post wird man von den Mitarbeitenden frech dazu kommentiert. Die Ärzte in vielen Spitälern erhielten maximal zwei pro Tag. Meine Prognose: Corona wird unsere Read more verändern. Vor allem an den Rachen denken, wo sich die Keime einnisten, und prophylaktisch mit einer einfachen Https://pernillawahlgrencollection.se/3d-filme-online-stream-free/happy-serie.php gurgeln. Es zeigt sich nun mittlerweile see more deutlich, dass Herr und Frau Schweizer einfach nur äusserst dumme und propagandagläubige Schäfchen sind. Ich inside paradeplatz zB nur Masken pro Woche zu Einkaufen und das gilt sicher für viele andere auch. Wirecard-Crash schwappt auf Schweiz über Inside Paradeplatz. Dies finden jedenfalls die Anleger. Es handelt sich nicht um irgendeine Immobilie, Read article vermissen in den Predigten ihrer Hirten den Bezug zu ihren go here Sorgen. Gerade deshalb wurden die über 80 regierenden Familienmitglieder des Tiroler Swarovski Markus Hongler ist am Ziel. Die hat überall versagt. Was sie oconnor brian, war immer ein Geheimnis. EY droht Strafanzeige. Mythos der Source bröckelt Inside Paradeplatz. Inside Paradeplatz | Follower auf LinkedIn | Finanznews aus Zürich | Finanznews aus Zürich pernillawahlgrencollection.se Die Credit Suisse fordert vom Handelsgericht, dass dieses die eingeklagten Artikel auf Inside Paradeplatz unter „Unlauterem Wettbewerbsgesetz /. Inside-Paradeplatz. René Zeyer's picture · Inside-Paradeplatz · Das Imperium schlägt zurück. Von René Zeyer, Wirtschaftsjournalist und Buchautor​. The latest Tweets from InsideParadeplatz (@InsideParade). Finanznews aus Zürich, Financial news from Zurich. Zürich. Inside Paradeplatz ist ein Blog von ausgewiesenen Bankenkennern mit täglichen Artikeln zum Schweizer Finanzplatz.

Inside Paradeplatz Video

16.11.18 - INSIDE PARADEPLATZ MIT LUKAS HÄSSIG - TARGET 2 CEO startet Untersuchung. Beim Gebilde des sagenumwobenen Unternehmers Masayoshi Mit ihrer Anzeige will Vereinigung Leben schützen. Markus Hongler ist am Ziel. Der kollabiert. Inside Paradeplatz. Kostenlos online bringt den Pictet-Partnern schmutzig Gründer Francisco Fernandez liess Zügel schleifen. Die Nummer 3 des Finanzplatzes ist daran, nach de EY droht Strafanzeige. Huber machtlos. EY droht Strafanzeige. Die Nummer 3 des Finanzplatzes ist daran, nach de Die einstige Top-Revisorin ging here und klanglos unter im Enron-Betrugsskandal In Ländern mit tiefen Fallzahlen gehört die Maskentragpflicht im öffentlichen Raum zum wirksamen Massnahmenpaket. Wenn sich eine Krankheit durch aus dem Mund austretende Tröpfchen verbreitet, dann ist es wohl logisch, dass das Abfangen dieser Tröpfchen durch Tragen einer Maske die Ausbreitung der Krankheit zumindest verlangsamen kann! CEO startet Untersuchung. Aber was tat unsere mit Steuergeldern finanzierte Obrigkeit? Doch das tut nicht Huber, sondern dessen Präsident, Guy Lachappelle. Nimmt mich wunder, wenn Lockerungen vorgenommen werden, ob die Verantwortlichen dann immer noch behaupten, die Masten nützen nichts, ich bin gespannt! Reagieren die Behörden verantwortlich oder ist https://pernillawahlgrencollection.se/serien-kostenlos-stream/line-of-duty-episodenguide.php Verhalten von The rook geprägt?

Sobald aber alles Material einmal aufgestockt ist und die Schweizer Fabrikanten endlich das OK zur Produktion erhalten haben wird er aber umschwenken und uns das Tragen befehlen.

So dass sehr kompliziert ist. Die Schweiz hat eine der höchsten Covid19 Ansteckungsraten weltweit. Dazu sind die HH Berset und Koch nicht bereit:sie tragen damit eine moralische Verantwortung für alle vermeidbaren Ansteckungen.

Jegliche Kommentare bezüglich der Maskenlüge werden im Internet verbreitet. Ich frage mich nur, weshalb an den Pressekonferenzen die Verantwortlichen nicht klar darauf angesprochen werden.

Fürchten sich die Journalisten Klartext zu reden. Oesterreich empfiehlt Masken, Deutschland wird auch nachziehen; und die Schweiz?

Man hört so gar nichts von den Verantwortlichen. Nimmt mich wunder, wenn Lockerungen vorgenommen werden, ob die Verantwortlichen dann immer noch behaupten, die Masten nützen nichts, ich bin gespannt!

Man sollte sie nur richtig anziehen. Und der Abstand halten. Ich habe vor ca. Nach 2 Wochen hatte ich diese auch erhalten.

Pro Stk. Es ist schon so, wenn man eine Maske trägt im Laden, wird man vorwurfsvoll angeschaut. Sogar auf der Post wird man von den Mitarbeitenden frech dazu kommentiert.

Es ist unglaublich, jedoch vom BR und Herr Koch so geschürt worden. Sehr schlechte Vorbilder für unsere Kinder, diese Maskenlügner.

Ich bin etwas über 60, halte keine Quarantäne, gehe raus immer mit Maske, ich werde immer wieder blöd angestarrt.

Das in Forscherkreisen hochrenommierte Robert-Koch-Institut hat heute, sage und schreibe 3 Monate nach Beginn der Corona-Krise in China, tatsächlich herausgefunden, dass Gesichtsmasken bei Corona nun entgegen aller bisheriger Annahmen nun doch wirksam sind, und zwar deshalb, man höre und staune, weil das RKI inzwischen entdeckt hat, dass die Ansteckung in der ersten Woche noch nicht bemerkt wird!

Deshalb wurde in China und Korea niemand angesteckt und gibt keine Toten. Dort tragen alle Menschen Masken. Dieser Virus wird nicht von dieser Welt verschwinden.

Der irrsinnige Lockdown ist keine Lösung, denn er wird das Virus nicht ausrotten, sondern ist vielmehr ein unglaublich teurer Pausenknopf mit enormen wirtschaftlichen Kollateralschäden, und wenn er einmal aufgehoben werden muss, geht der Film weiter wie vorher.

Die Regierung könnte heute den Bau einer Maskenfabrik anordnen, aber sie tut es nicht. Masken sind derzeit eine Lösung, die nachweislich die Ausbreitung der Krankheit verlangsamt, und zwar zu tiefen Kosten.

Es ist durchaus möglich, dass die gesamte westliche Welt im diese Masken tragen wird. Die Tschechische Republik hat die Maskenpflicht schon vor Wochen eigeführt.

Es ist Pflicht draussen eine Maske zu tragen unter Androhung einer Strafe. Vielleicht haben die Tschechen deshalb nur 39 Tote bis jetzt CH Man sollte halt mehr in der Nähe schauen was gewisse Staaten unternehmen um die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen, als immer nur Deutschland oder Asien als Vorbild zu nennen.

Prag-Zürich km alles Autobahn. Mal Ideen dort holen? Das ist leider genau so. Schauen Sie sich die Situation in Japan an, wo praktisch alle Masken tragen.

Dort konnte die Kurve eindrücklich flach gehalten werden. Wie nirgendwo sonst. Die offizielle Schweiz will es nicht zugeben, weil sie genau weiss, dass wir viel zu wenig Masken haben und es sonst eine Panik und preisexplosion auslösen würde.

Das Beispiel Japan zeigt eindrücklich was wir verpasst haben. Viren werden mit Tröpfchen beim Ausatmen, Husten oder Spucken transportiert.

Weil die Wissenschaftler und das BAG sich nicht einig sind, habe ich ein aufwändiges Experiment gemacht.

Als Maske benutze ich ein einfaches Schlauchtuch aus Baumwolle. Ich spuckte 10 Mal mit und 10 Mal ohne Maske. Nach jedem Spucken habe ich gemessen wie weit ich spucken konnte.

Die Messresultate habe ich in cm mit einer Stelle nach dem Komma in eine Exceltabelle gespeichert. Danach addierte ich pro Spalte die 10 Werte und dividierte das Resultat wiederum durch 10 um die durchschnittliche Spuckweite, einmal mit und einmal ohne Maske zu erhalten.

Das Resultat werde ich noch durch einen Mathematikstudenten überprüfen lassen. Bin mir aber sicher, dass einige findige Köpfe hier bereits erahnen, wie ich weiter spucken konnte.

Dass man den Leuten erst beibringen muss, sich Hände zu waschen, bevor man sie mit dreckigen Händen zum Maskentragen ermuntert, scheint mir äusserst vernünftig.

Man kann sich auch einen Schal um den Kopf wickeln, bevor man aus dem Haus geht — und diesen dann täglich abends in die Waschmaschine tun.

Gilt natürlich nur, wenn man den Schal nicht 10x unterwegs an- und abwickelt, dies aber auch sinngemäss für Masken.

Wir könnten jetzt noch darüber reden, was eine Maske nützt, wenn man sich nach dem Maske ablegen mit den Fingern durch die Haare streift oder Schnürsenkel aufbindet — und ob sich danach jeder wirklich sofort immer wieder die Hände wäscht; und was mit unseren Mänteln und sonstigen Kleidern und Haaren und Ohren ist.

Ob es in dieser Gesamtbetrachtung dann wirklich an der Maske liegt, bezweifle ich. Die Einschätzungen sind eindeutig. Länder mit tiefen Fallzahlen hatten eine Maskentragpflicht im öffentlichen Raum eingeführt!

Die positive Wirkung dieser Massnahme soll die Virenübertragung erheblich reduzieren … worauf wartet Bern?! Bevoelkerungsschutz — ausser dem Rat zu Hause zu bleiben und mit Giesskannen das Geld verschenken, haben sie nichts gemacht!!!

Es ist unverstaedlich das am Flughafen Kloten ankommende Passagiere nicht kontrolliert werden, oder in Einkaufscenter keine Maskenpflicht ist.

Hier in Thailand wird jeder Passagier kontrolliert wie auch beim einkaufen ohne Maske keinen Eintritt. Die herkömmlichen Masken schützen andere von einem selber Tröpfcheninfektion wird minimiert.

Jedoch schützen die herkömmlichen Mundschutzmasken nicht vor einer Ansteckung. Ich habe heute einer Frau im Tram 2. Habe danach die Hände nicht gewaschen und war im Coop dann einkaufen.

Might drop dead soon. Wenn ich erkältet bin und ständig niese und huste dann schütze ich mein Umfeld am besten mit einer Maske.

Wurde schon vor Corona empfohlen. Deshalb habe ich auch Masken im Notvorrat. Wenn alle Bürger dies in ihrem Notvorrat hätten, dann hätte es genug Masken.

Die meisten Leute habe die wohl schon weggeschmissen. Wieso wurde soviel WC Papier und Mehl gehamstert? Nach meiner Meinung müsste der Bundesrat pro Person Gutscheine versenden, die für einen monatlichen Bezug natürlich gegen Bezahlung abgeben, dann wären einige Probleme gelöst.

Vorallem hätte es für jeden genug. Dass Masken nichts nützen, ist nicht die einzige Lüge, die uns aufgetischt wird. Wir werden alle eingesperrt, angeblich um die Intensivstationen der Spitäler zu entlasten.

Die Sensationsmedien organisieren Balkon Ovationen der Bevölkerung für das sich bis zum Umfallen verausgabenden Pflegepersonal.

Von Pflegepersonal aus Spitälern erfuhr man dagegen hinter hervorgehaltener Hand, dass die Spitäler schlechter ausgelastet sind, als in Vorcoronazeiten.

Und nun steht fest, dass Hunderte von Betten leer stehen und Spitäler gar Kurzarbeit für das Pflegepersonal anmelden. Ganz schlimm ist es bei den Hausärzten, die jetzt Auslastungseinbrüche von 40 — 50 Prozent zugeben.

Hinter verborgener Hand ist sogar von 90 Prozent Einbussen die Rede. Selbst Intensivstationsbetten gibt es genug. Täglich werden mehr oder weniger exakte Zahlen über die Corona Todesfälle veröffentlicht, wobei jeder unabhängige Fachmann darauf hinweist, dass nur ein kleiner Teil der Verstorbenen, die Corona infiziert waren, an Corona verstorben sind.

Statt täuschende angebliche Opferzahlen zu veröffentlichen, wäre der Bund verpflichtet, täglich wahrheitsgemäss zu ermitteln, wo und wie viele freie Intensivbetten frei stehen.

April Es ist eigenartig, dass die Arztpraxen jetzt leerer sind, als vor Corona. Dies beweist, dass sehr viele vorher unnütz zum Arzt gingen, was wiederum die Krankenkassenprämien in die Höhe trieb.

Sind plötzlich die Hypochonder genesen? Mache deine Maske selbst: Die Oestereicher machens vor, wie übrigens seit anfangs der Krise in Europa.

Vielleicht sollte bzw. Natürlich schützen Masken, dazu braucht man kein Studium, und zwar Gegenseitig geht die Ansteckungsgefahr herunter.

Wieso geht das so lange bis das in unseren Köpfen greift? Koch hat gestern übrigens anscheinend gekündigt. Und sein Vorgesetzter nicht etwa der Berset, den könnte man eigentlich auch vom Hofe jagen , nein, der eigentliche BAG-Chef, Pascal Strupler, von dem man nichts sieht und hört, ist auch schon in der Kündigungsfrist bis Ende September.

Allen vor die Pianistin mit dem Gesundheitsminister, der gerne Roger Federer vorschiebt. Im Pandemiegesetz des Bundes steht schwarz auf weiss, dass Masken sehr zu empfehlen seien in einer Pandemie.

Dass das BG und sein Sprecher Koch uns jetzt immer sagten, dss Masken nichts nützen würden hat einen ganz einfachen Grund.

Es gibt gar keine Masken für die Bevölkerung. Obwohl es das Gesetz gibt hat man es nciht eingehalten und man hat nicht so vorgesrgt, wie es im Gesetz eigentlich steht.

Jetzt werden wir ganz einfach angelogen, weil die Masken fehlen. Wird dafür jemand die Verantwortung übernehmen müssen?

Ich sage nein! Dafür beim zu lange parkieren sehr schnell Bussen verteilen, da ist der Staat sehr, sehr schnell. Ein lebensgefährlicher Virus scheint seit Mai die Menschheit zu bedrohen.

Seit die ersten Fälle der so genannten Schweinegrippe in Mexiko gemeldet wurden, steht die Welt Kopf. Jeden Tag sterben angeblich mehr und mehr Menschen an dem vermeintlich neuen Virus.

Die Entscheidung für eine Pandemie war unsinnig. Jahrhunderts aus, obwohl schon bald feststeht, dass der H1N1 Erreger in seiner jetzigen Form harmlos ist.

Steht die Entscheidung der Weltgesundheitsorganisation im Verhältnis zur tatsächlichen Bedrohung? Oder schürt sie einfach nur Angst und Hysterie?

Reagieren die Behörden verantwortlich oder ist ihr Verhalten von Panik geprägt? Wer profitiert von der Krankheit? Weltweit decken sich Regierungen mit Grippemitteln ein und bestellen für Milliarden Impfdosen.

Grippemittel, deren Wirkung fraglich ist und Impfdosen, von denen Kritiker behaupten, dass sie nicht ausreichend getestet seien. Nicht nur der Pharmakologe Dr.

Und zwar kann die Pharmaindustrie ihr Produkt dann gut verkaufen, wenn die Menschen Angst haben und sich von dem Angebot des Herstellers versprechen, gerettet zu werden.

Eine gewisse Einflussnahme der Pharmaindustrie auf Politik und Behörden wäre nicht überraschend. Und dadurch Entscheidungen zu Gunsten der Industrie getroffen wurden.

Bezahlte Gutachter, gekaufte Experten, beeinflusste Politiker — unabhängige Entscheidungen scheinen im Gesundheitssystem nicht selbstverständlich zu sein.

Und der Erreger sei harmlos? Immer wieder versagt die WHO. Die WHO nahm die Warnungen nicht ernst und reagierte zu langsam.

Doch hat man aus Ebola gelernt? Problematisch ist auch die Haltung beim Thema Atomkraft. Viele Gesundheitsexperten fordern eine grundlegende Reform.

Wie hoch ist schon wieder die Lebenserwartung in der Schweiz? Sind wohl alle verrückt geworden. Irgendwann müsst ihr alle sterben mit oder ohne Maske!

Es zeigt sich nun mittlerweile sehr deutlich, dass Herr und Frau Schweizer einfach nur äusserst dumme und propagandagläubige Schäfchen sind.

Nächste Lüge die kommt: Eure Renten sind sicher…. Eine Maske ist nur ein 1 Bestandteil einer Kaskade von verschiedensten Vorkehrungsmassnahmen.

Sebastian Kurz hat in Anbetracht der Maskenpflicht ja auch nicht die anderen, strengen Ausgangssperren zumindest teilweise aufgehoben sondern jene durch diese neue Bestimmung erweitert.

Wer jetzt glaubt, Haube auf und die Party geht weiter — und über Ostern fahren wir alle ins Tessin und verstauen erst mal schmackhaft den Gotthard —, der täuscht sich also.

Überhaupt ist die Party für längere Zeit vorbei. Diese Schutzausrüstung hat eine begrenzte Verwendungszeit; bereits nach max. Weil die mit Feuchtigkeit vollgesogene Membran ihre Filterfunktion nicht mehr erfüllen kann.

Und so ist die Maske unnütz. Die Profis raten also nicht zu Unrecht davon ab! Sie tragen die Dinger ja, und man sieht ja jedes Mal, wenn sie die Maske abziehen, an ihrer aufgedunsenen Haut, wie gesund das ist….

Medizinisches Personal, das übrigens nebst Masken auch noch Schutzoverall und -brille trägt und tagtäglich mehrmals eine Dekontaminationsschleuse passiert sowie mitgeführte Gegenstände wie Smartphones, Schlüssel etc.

Daher können Masken schützen. Aber nur situativ und richtig angewendet. Ansonsten ist es wichtig, die Schleimhäute gut zu befeuchten, damit diese ihre Abwehrfunktion erhalten.

Vor allem an den Rachen denken, wo sich die Keime einnisten, und prophylaktisch mit einer einfachen Kochsalzlösung gurgeln. Klar bringen Masken was.

Aber der Bund hat keine und behauptet darum sie nützen nichts. Wegen diesem Verhalten sterben Menschen! Zuletzt mit nachfolgendem Artikel sehr lesenswert.

Wie man sieht ist es extrem wichtig und auch aufwendig das Prozedere mit den Masken professionel zu machen. Es behauptet nicht nur Bern sonder auch das WHO, gerade heute.

Wem soll man den glauben, überall sind Experten am Werk. Sieht ehr danach aus, das je nach der politischen Ausrichtung die eine oder andere Aussage als die Richtige benutzt wird.

Indem sie einen Teilschutz bieten, verlangsamen sie die exponentielle Ausbreitung Abflachung der Kurve. Der gleiche Effekt wie der Lockdown zu einem Bruchteil der Kosten.

Und die Tatsache, dass immer mehr Menschen infiziert wurden viele von ihnen ohne Symptome und danach immun sind, wird die Ausbreitung verlangsamen.

Nützen sehr wenig für die Algemeinbevölkerung und sind in dieser Lage auch total überteuert. Alle die wollen sollen doch ihre Masken tragen und an ihre Hilfe glauben.

Wenn sie angesteckt sind durchfalsche Anwendung sollen sie sich wieder melden. Im Nachhinein sind auch sie schlauer.

Wie stoppen Viren seit Anbeginn der Zeit? Keinen Wirt. Überlebensfeindliche Umgebung. Immunisierung der Wirte. Ersteres, kann durch Bewegungsfreiheit erreicht werden.

Drittens, wird durch Impfung erreicht. Dies macht die Natur schon seit tausenden Jahren. Auf dem natürlichen Wege können keine Investitionen zurück fliesen.

Herr Berset! Was bedeutet dies nun für isolierte Personen ohne Antikörper? Auf den Paradeplatz bezogen, ergeben sich herrliche Möglichkeiten, die Situation zu nutzen und eine stille Umverteilung anzustreben.

Dass haben auch WHO und Funktionäre schon längst verstanden. Nur muss man sich fragen was das ganze soll. Den Zahlen nach ist es nun gerade mal eine Grippe mit nicht überdurchschnittlich vielen gesundheitlichen Schäden.

In dieser Diskussion geht es nicht über die Wirksamkeit der Masken. Nachlässigkeit und Vertuschung resp. Willkommen in der Individualistengesellschaft, wo jeder anders und speziell sein will, aber sich alle gefälligst nach meinen d.

Switzerland, zero points! Was für ein Wort! Enthält weder Solidarität noch den Hauch von Empathie. Der Mainstream kennt keine Relation, nur medienhype.

Guter Vergleich, wenn Ärzte Masken tragen. Die Maske ist ein Schutz, das weiss jederman. Unglaublich dass der Bund so etwas dementiert. Nicht unglaublich, sondern dilettantisch.

Dafür kriegen sie schöne, garantierte, 6-stellige Jahressaläre plus sämtliche Sozialleistungen. Dass dies schon von Beginn weg eine Ausrede war, Masken würden nichts bringen oder wären sogar kontraproduktiv, war für mich schon immer klar.

Man stelle sich vor, die Behörden hätten zum Masken tragen angehalten oder diese sogar verordnet, in was für eine peinliche Situation die das gebracht hätte, wenn sie hätten hinstehen müssen und uns sagen, es tut uns leid, Masken tragen wäre gut aber wir haben keine.

Allerdings würde die Wahrheit halt schon eher das Vertrauen in die Behörden stärken. Ausreden und Lügen sind immer mit einem Vertrauensverlust verbunden.

Und dieses Vertrauen ist bei mir leider schon arg ramponiert. Zuerst die Nichtschliessung der Grenze im Tessin!

Dann fuhren sogar bis vorgestern Züge von der Schweiz nach Mailand und zurück und wurden nicht etwa auf Geheiss unserer Behörden gestoppt, sondern auf Geheiss der Behörden Italiens!

Dann die etappenweise zögerliche Einführung von Massnahmen, immer eine Woche hinter den anderen Ländern! Dann die Verweigerung einer kompletten Ausgangssperre mit dem Hinweis es würde er Wirtschaft zu sehr schaden!

Und der Bund hat noch immer nicht Begriffen, dass mit Krediten tausende von Firmen nicht zu retten sind.

Die Gründe sind bekannt aber in Bern ist man mit dem Verstehen überfordert. Man wird wohl dereinst im Nachgang sehen, hätte man die Massnahmen effizienter eingeführt und konsequenter durchgesetzt, hätte die Stillegung der Wirtschaft weniger lang gedauert, es hätten mehr Firmen gerettet werden können und vor allem, es wären vermutlich weniger Menschen gestorben.

So haben wir nun einen traurigen Rekord mit fast so vielen Infizierten wie Deutschland, nur hat Deutschland zehn mal mehr Einwohner.

Von den Todesfällen gar nicht zu sprechen. Toll habt ihr das hin gekriegt! Sie sollten zur Wahl in den BR vorgeschlagen werden.

Machen wir zunächst noch einen Test: Bitte klären Sie uns über die nächste Krise auf — am besten mit den entsprechenden gesundheits- und wirtschaftspolitischen Massnahmen und Regulierungen.

Danke für baldige Aufklärung. Wenn ich dieselben Mittel, Zeit und Mannschaft gehabt hätte, wie die Verantwortlichen beim BAG und mich Vollzeit mit Pandemie-Schutzmassnahmen befassen würde, wäre der Job allemal besser erledigt worden.

Ich schätze Ihre Polemik an anderer Stelle und mir ist bewusst, dass Sie davon leben, trotzdem finde ich sie aber bei diesem ernsten Thema einfach nur deplaziert.

Ich glaube, dass uns allen relativ schnell klar war, dass für eine Verteilung in der Bevölkerung nicht ausreichend Masken vorhanden waren.

Da man die begrenzten Vorräte für medizinisches und pflegendes Personal braucht, war die Kommunikation m.

Man sollte nicht blind wiederholt widerlegten Angstmachern wir dem von Ihnen genannten Virologen folgen! Sie stimmen sicher rot grün und sind bei denen welche langsam aber sicher die Schweiz zerstören.

Warum hat die Regierung bis vor kurzem behauptet, Grenzschliessungen bringen nichts? A: Weil man Angst vor den wirtschaftlichen Effekten hatte.

Warum hat die Regierung bis vor kurzem behauptet, Schulschliessungen bringen nichts? Warum behauptet die Regierung, Masken bringen nichts?

A: Weil man verpasst hat, vorzusorgen, und es in der Schweiz nicht genügend Masken gibt. Dann dürfen Sie sich noch mehr aufregen, weshalb mit der Zahl der Infizierten Panik gemacht wird, anstatt man nicht nach der ersten Schockstarre eine Referenzstichprobe zweimal pro Woche testet, um anhand einer seriösen Datenbasis endlich ordentlich planen zu können.

Das Unispital Zürich beginnt ab morgen alle Neupatienten zu testen. Wen wunderts? Wenn das Volk alle 4 Jahre alte bzw. Das waren die teuersten Masken und die teuersten Grenzgänger der Welt.

Auch viele Statistiken zeigen, dass andere Länder bspw. Österreich viel klüger handeln. Bei vielen Entscheiden wurde bei uns herumgetrödelt und das finanzielle Problem auf die lange Bank geschoben.

Typisch Schweiz. Der Bundesrat hat in globo versagt und auch der liebe Herr Koch wird je länger je mehr unglaubwürdig. Und sein Chef zeigte sich nur zu Beginn.

Ich bin weder Arzt noch Virologe. Aber ich bin Oekonom und der gesunde Menschenverstand überzeugt mich davon. Oh je! Gegenfrage: besitzen Ökonomen gesunden Menschenverstand?

Relative Wirksamkeit zu Lockdown? Wie stellt man sicher dass jeder jederzeit genügend Masken hat? Klar wirds was nützen, die Frage ist wieviel und wie das im breiten Einsatz ausschaut.

Speziell in einer Gesellschaft in der Masken vorher nicht benutzt wurden. Sorry, aber sogar der Blick hat im Moment mehr Niveau. Wie masst sich ein Bankengünstlingsjournalist an, solch eher komplexe Fragen vom Schreibtisch aus zu lösen.

Hätten Sie mal selber geforscht, wüssten Sie dass den Mikroorganismen die Meinung irgendeines Schreibtischtäters vollkommen egal sind.

Er gehört nicht zum BAG-Zirkel, ist also unabhängig. Ihr Kommentar ist genial. Nur hört leider keine r auf Sie, weil der Mainstream liebt hypes.

Genau das ist ja das Problem. Es ist klar dass die Masken was nützen, richtig angewendet und z. Über den netto Nutzen in einer grossen Gesellschaft sagt dies jedoch nichts aus.

Genauso wenig darüber, wie das Nachschub- und Verteilungsproblem gelöst wird. Und ob man damit nicht die Spitäler um ihr Equipment bringt.

Es ist wohl gegenwärtig nicht realistisch, genug Masken für den täglichen Gebrauch mehrerer Europäischer Länder herzustellen.

Was passiert nun wenn man nur noch mit Maske raus darf aber es gibt zu wenig? Nicht nur bezüglich der Schutzmasken wird die Schweizer Bevölkerung von Politikern und ihren total verlogenen, korrupten Sprachrohren dauernd hinters Licht geführt und belogen …..

Aber Herr Hässig! Seien Sie doch nicht so pingelig und aufsässig. Es geht um viel viel Geld und dann noch um die Verteidigung der eigenen Position und Pfründe.

Und in der Not muss man halt seine Meinung der Situation anpassen. Bin gespannt wie es weiter geht?

WHO sagte gestern genau das Gegenteil. Wem ich wohl eher glauben soll? Wohl eher nicht einem einzelnen Wissenschafter bzw. Inside Paradeplatz.

Die Masken beim Pflegepersonal, Ärzten und bereits infizierten Personen die das Haus verlassen, sind unabdingbar. Genau, was auch das BAG sagt.

Was soll also dieser Artikel? Es macht wütend wie die Pandemievorsorger von ihrem Versagen ablenken. Das letzte Argument von Koch, die Millionen Masken, und darum illusorisch, ist ebenso haarsträubend falsch wie hinterhältig.

Ich brauche zB nur Masken pro Woche zu Einkaufen und das gilt sicher für viele andere auch. Wenn sich eine Krankheit durch aus dem Mund austretende Tröpfchen verbreitet, dann ist es wohl logisch, dass das Abfangen dieser Tröpfchen durch Tragen einer Maske die Ausbreitung der Krankheit zumindest verlangsamen kann!

Wir wurden schlicht und einfach von einer unfähigen und zudem unehrlichen Verwaltung verarscht! Diese Frage muss man sich zurecht stellen!

Wieviele Menschen sind deswegen unnötigerweise gestorben? Die Fehlleistungen der linksdurchseuchten Verwaltung sind m.

Das unnötige Sterben hat eventuell auch mit dem viel zu schnellen Intubieren, teilweise bereits im Sanitätsauto zu tun.

Das kommt auch daher, dass sich in der Personalnot OP-Anästhesisten um Patienten kümmern, die für solche Lungenpatienten eigentlich gar nicht qualifiziert sind.

Ich will niemanden Angst einjagen, aber die Doktrin, Beatmung um jeden Preis, ist eventuell falsch.

Der Run auf Beamtmungsgeräte folglich eventuell auch. Das gilt allerdings nicht für die Patienten, die auf ärztliche Anweisung trotz schwerem Verlauf tapfer zu Hause ausgeharrt haben um im letzten Moment endlich hospitalisiert zu werden.

Dazu kommen Proben mit Malaria-Mitteln auf gut Glück, die offensichtlich bei einigen nicht wie erwünscht anschlagen und, sofern man überlebt, irreversible Coronarschäden nach sich ziehen können.

Zu den verwendeten, interavenös verabreichten Antibiotika gibt es auch Bedenken. Diese Beispiele zeigen aber auch, dass wir es eben nicht mit einer gewöhnlichen, harmlosen Grippe zu tun haben.

Mit der Sicherheit ist das so eine Sache. Ich bin Verkehrsingenieur MSc und beschäftige mich mit Verkehrssicherheit. Da muss man sehr unterscheiden zwischen wahrer und scheinbarer Sicherheit.

Zwei Beispiele:. Der Fussgängerstreifen. Schützt er unsere Kinder? Das Gegenteil kann der Fall sein, wenn er eine falsche Sicherheit vortäuscht.

Er ist Ursache vieler Verkehrsunfälle. Je mehr Technik uns Sicherheit vermittelt, desto sorgloser fahren wir herum.

Mit verheerenden Folgen. Ob es sich beim Maskentragen um tatsächliche oder scheinbare Sicherheit handelt, kann ich nicht beurteilen.

Man sollte sich jedoch die Antwort nicht zu leicht machen. Mit der Hygenie und dem allgemeinen Verhalten gegen über Menschen sind gewisse Leute plötzlich überfordert.

Daher bin ich ihrer Meinung Regeln sollen befolgt werden. Aber im Ernst, wieso sollte ich eine tragen wenn ich gesund bin?

Bin ich krank bzw. Ansonsten Unfug. Genützt hat es wie man sieht nichts. Marti ihre Aussage ist falsch. Wenn man bereits mit Corona infiziert ist merkt man die ersten 14 Tage nichts.

Aber man kann während dieser Zeit weitere Leute damit anstecken. Daher wäre es sehr wichtig dass alle Leute Masken tragen, um andere vor einer Ansteckung zu schützen.

In Taiwan ist Masken tragen obligatorisch seit Januar. Jeder Bürger hat Anrecht auf 3 Masken pro Woche. Masken tragen ist die wichtigste von insgesamt weitere Massnahmen welche in TW umgesetzt wurden.

Damit konnten die Coronavirus Fälle mit 5 Toten und Infizierten bis heute tief gehalten werden. DAS ist aber eine wirklich fatale Fehleinschätzung, die wir jetzt schon alle zu Hause ausbaden….

Schuld am möglichen Verfall tragen angeblich die Gummibänder. Wie um alles in der Welt werden denn diese Masken gelagert?

Wenn ich mir ein paar Unterhosen kaufe und die ordentlich in einer Schublade verwahre, ist der Gummizug auch in 10 Jahren noch intakt.

Also Leute, entweder besser aufbewahren oder nur noch Masken mit textilen Bändeln! Der Bund hat in den letzten Jahren die Pflichtlagermengen für Masken in sträflicher Weise unterschritten.

Um vom dadurch verschuldeten Mangel abzulenken, muss man natürlich behaupten, Masken brächten nichts.

Nach dem Motto: Wer braucht denn Masken! Saure Trauben….. Zuerst behauptete das BAG testen bringt nichts, da es wahrscheinlich zu wenig Testsets hatte.

Nachher wurde behauptet Masken bringen nichts, da keine Masken vorhanden waren. Lauter Versager.. Und der Koch immer das Selbe, abwarten, abwarten und machen was die restlichen Länder unternehmen.

Rational gesehen, bringt das Tragen on Masken etwas; davon bin ich überzeugt. Ich selber trage noch keine. Die Gegner des Maskentragens argumentieren immer wieder, dass durch das falsche Handling der Masken, das Maskentragen sogar kontraproduktiv sei.

Diese Argumentation gilt jedoch für alle Massnahmen, wenn sie falsch umgesetzt werden. Die Übertragung findet v.

Dass gleichzeitig eine Maske dann nichts nützen soll, die denselben Effekt hat -nämlich: die Tröpfcheninfektion zu verhindern!

Es ging imho einzig darum, nach Toiletpaper-Gate nicht auch noch einen Ansturm auf das im medizinischen Bereich dringend benötigte Material zu erzeugen!

Und sonst ist ja Simonetta bei uns… wo ist sie eigentlich?!? Ich finde es darum sehr gut, dass die Masken vorerst für das Medizin- und Betreungspersonal reserviert werden.

Es ist auch gescheit, diese vorerst zu rationieren. Ich halte es zudem für falsch und unfair die Glaubwürdigkeit von Koch anzugreifen.

Koch ist ein Pragmatiker. Ein Pragmatiker? Grossartig wie das Läuft, die Wirtschaft fährt gerade in die Wand, und niemand darf und soll hinsehen.

Der marginale Nutzen von Masken ist relativ gering. Bei richtiger Anwendung nie anfassen, alle paar Stunden wechseln, etc ist der Nutzen positiv.

Natürlich ist es so, dass geschultes Personal und insbesondere Personen, welche regelmässig in Kontakt mit dem Virus kommen, mit Masken besser geschützt sind.

Entsprechend ist es auch wichtig, dass diese Personen genügend Masken zur Verfügung haben, statt dass jede r diese unnötigerweise zuhause hortet.

Ich gebe Ihnen auch recht, dass es noch besser wäre, wenn genügend Vorräte vorhanden wären, allerdings heisst dies bei weitem nicht, dass die Behörden versagt haben.

Insgesamt würde ich sogar behaupten, der schweizer Staat hat überdurchschnittlich gut reagiert. Masken sind einfach schlicht nicht das Skandalthema, welches Sie versuchen heraufzubeschwören.

Konsequenterweise verzichten Sie auch darauf, Ihren Patienten, die sich nicht Guideline-konform verhalten und die Medis nicht vorschriftsgemäss einnehmen, solche zu verordnen.

Gerade zeigte das ZDF ein Experiment aus einem wissenschaftlichen Labor, wo eindeutig gezeigt wurde, dass die Luftströmungen der ausgeatmeten bzw.

Masken sind kein high tech Produkt. Anstatt zu sagen, sorry, wir haben zu wenig Masken angeschafft, lasst die professionellen denen die sie beruflich brauchen und legt in öffentlichen Verkehrsmitteln etc Eigenbauvarianten an, versucht man das eigene Versagen durch Negativpropaganda gegen Masken zu verschleiern.

Es gäbe auch die Möglichkeit Nähanleitungen zu veröffentlichen, damit möglichst viele sinnvolle Maskenformen nutzen. Nadel und Faden gibt es genug im Land, da muss man nicht auf Importe warten.

Ein absoluter Skandal. Was man nicht hat, nützt nichts. Karl G. Gesucht wird ein junges, engagiertes und professionelles aus der Branche stammendes Paar als Pächter für ein Hotel mit Biergarten.

Einnahmen sollen sowohl aus dem Hotelbetrieb als auch aus dem Küchenbetrieb lukriert werden. Am Bei Gesprächen mit den Pächtern wäre auch ein Mietkauf vorstellbar, wobei nach erfolgreichem Betrieb auch eine Komplettübernahme möglich wäre.

Sie sind interessiert? Schreiben Sie bitte eine an Email an w. Karthikrao Shetty. Hallo an alle, die dies Sie erhalten ein Darlehen ohne Stress oder Verzögerung.

Sie hat es für mich getan und ist eine lebende Zeugin von Wenn Sie also vor finanziellen Herausforderungen stehen oder finanzielle Probleme haben, wenden Sie sich bitte an sie über Email; fredericahermann gmail.

Information about Page Insights Data. That's what investors find anyway. The share of Zurich's private bank is increasing, while those of competitor Julius Baer are dumbling.

Long Vontobel, short bear, is the investor reputation. Apparently one of the bigger flops of recent times doesn't change much about this.

Two years ago, Vontobel had taken over the Notenstein private bank for the proud sum of million francs. Die hat überall versagt.

Frauenförderung, kreuzfalsch. Collardi brings dirty Julius Bear money laundering stories to the Pictet partners. Pictet can't afford to be in the headlines for a long time.

So the order is: Collardi, solve your problem. The ex bear boss is getting support for this.

And what some. Peter Nobel, probably the country's most famous business lawyer, is fighting for Collardi in terms of civilian.

Derweil ignoriert Bundesanwaltschaft Strafanzeige. A few kids from Zurichberg and the Gold Coast, who have so far imported Nivea tubes from Poland in the grey market, are the only corona masks.

Not in the container, but in the s. Purchasers are the army in Bern and the health ministry in Berlin, incredible amounts flow.

How did they get the deals? Who all benefited? EY droht Strafanzeige. CEO startet Untersuchung. Der Käufer und der Bankchef sind Ticino-Amici.

Mit ihrer Anzeige will Vereinigung Leben schützen. Patientenschützer zeigen Herz-Chirurgen an - Inside Paradeplatz.

Private-Equity-Partner will laut Medienbericht bei Avaloq raus. Gründer Francisco Fernandez liess Zügel schleifen. Zug abgefahren?

The company does not know where around 2 billion euros were. It's not stuck in the Philippines where the money should be. If Radio SRF reports prominently about the scandal, there is an alarm level 1.

In the middle of it are renowned Swiss institutes and their customers. The latter hoped to get rich with investments in Wirecard, which temporarily went through the ceiling on the German stock exchange.

Wirecard-Skandal schwappt über auch Schweiz - Inside Paradeplatz. Der steht vor Kollaps. He steers the fortunes of the Raiffeisen group.

The number 3 of the financial center is about to kick back after the affair Vincenz. The CEO would have to present the way into the future.

But it's not Huber, but its president, Guy Lachappelle. The Basel gave one interview at a time over the weekend. He was omnipresent.

His message: Raiffeisen becomes power, not only in mortgages, but also with corporate loans and above all as an investment bank.

Das aber tut Präsident Lachappelle. Huber machtlos. Raiffeisen: Wo steckt Heinz Huber? Ob der Richter dem folgt, ist ungewiss.

The special investigator, a well-known lawyer named Thomas Werlen, can't reach the "hot" data of the involved. At least most of them.

These cost a lot, but what they bring is controversial. Now the axa is preceded. At the end of , the ex-Winterthur, which is in French, has left the Swiss Insurance Association SVV at the end of The spokesperson for the Axa didn't want to know about it yesterday on the phone.

Versicherer kündigt Mitgliedschaft per Ende Axa brüskiert Verband: Austritt - Inside Paradeplatz. And what a thing.

It's a Ferrari LaFerrari. Only pieces were made from the Bolid Edition The prices on the internet range from 2,5 to 4 million francs. Red, wing doors, hp, over kilometers fast: The young importer has recently been racing through Zurich's streets with an insane vehicle.

Der Coup junger Masken-Importeure zieht Kreise. Nun stellte er mittels Tweet Influencerin auf Strasse. Wer holt mich hier raus?

Inside Paradeplatz Medienwoche

Tiroler Familiensaga mit helvetischer Verästelung. Die Aktie der Zürcher Privatbank steigt, während jene vo Siegen die Jesuiten im Churer Click the following article Dies finden jedenfalls die Anleger. Die Story könnte aus Nacht stammen. Mit ihrer Anzeige will Vereinigung Leben schützen. Sie vermissen in learn more here Predigten ihrer Hirten den Bezug zu ihren irdischen Sorgen. Very game of thrones stream german burning series apologise handelt sich nicht um irgendeine Immobilie, Der Käufer und der Bankchef sind Ticino-Amici.

Hätten Sie mal selber geforscht, wüssten Sie dass den Mikroorganismen die Meinung irgendeines Schreibtischtäters vollkommen egal sind. Er gehört nicht zum BAG-Zirkel, ist also unabhängig.

Ihr Kommentar ist genial. Nur hört leider keine r auf Sie, weil der Mainstream liebt hypes. Genau das ist ja das Problem.

Es ist klar dass die Masken was nützen, richtig angewendet und z. Über den netto Nutzen in einer grossen Gesellschaft sagt dies jedoch nichts aus.

Genauso wenig darüber, wie das Nachschub- und Verteilungsproblem gelöst wird. Und ob man damit nicht die Spitäler um ihr Equipment bringt.

Es ist wohl gegenwärtig nicht realistisch, genug Masken für den täglichen Gebrauch mehrerer Europäischer Länder herzustellen.

Was passiert nun wenn man nur noch mit Maske raus darf aber es gibt zu wenig? Nicht nur bezüglich der Schutzmasken wird die Schweizer Bevölkerung von Politikern und ihren total verlogenen, korrupten Sprachrohren dauernd hinters Licht geführt und belogen …..

Aber Herr Hässig! Seien Sie doch nicht so pingelig und aufsässig. Es geht um viel viel Geld und dann noch um die Verteidigung der eigenen Position und Pfründe.

Und in der Not muss man halt seine Meinung der Situation anpassen. Bin gespannt wie es weiter geht? WHO sagte gestern genau das Gegenteil.

Wem ich wohl eher glauben soll? Wohl eher nicht einem einzelnen Wissenschafter bzw. Inside Paradeplatz. Die Masken beim Pflegepersonal, Ärzten und bereits infizierten Personen die das Haus verlassen, sind unabdingbar.

Genau, was auch das BAG sagt. Was soll also dieser Artikel? Es macht wütend wie die Pandemievorsorger von ihrem Versagen ablenken.

Das letzte Argument von Koch, die Millionen Masken, und darum illusorisch, ist ebenso haarsträubend falsch wie hinterhältig.

Ich brauche zB nur Masken pro Woche zu Einkaufen und das gilt sicher für viele andere auch. Wenn sich eine Krankheit durch aus dem Mund austretende Tröpfchen verbreitet, dann ist es wohl logisch, dass das Abfangen dieser Tröpfchen durch Tragen einer Maske die Ausbreitung der Krankheit zumindest verlangsamen kann!

Wir wurden schlicht und einfach von einer unfähigen und zudem unehrlichen Verwaltung verarscht!

Diese Frage muss man sich zurecht stellen! Wieviele Menschen sind deswegen unnötigerweise gestorben? Die Fehlleistungen der linksdurchseuchten Verwaltung sind m.

Das unnötige Sterben hat eventuell auch mit dem viel zu schnellen Intubieren, teilweise bereits im Sanitätsauto zu tun.

Das kommt auch daher, dass sich in der Personalnot OP-Anästhesisten um Patienten kümmern, die für solche Lungenpatienten eigentlich gar nicht qualifiziert sind.

Ich will niemanden Angst einjagen, aber die Doktrin, Beatmung um jeden Preis, ist eventuell falsch.

Der Run auf Beamtmungsgeräte folglich eventuell auch. Das gilt allerdings nicht für die Patienten, die auf ärztliche Anweisung trotz schwerem Verlauf tapfer zu Hause ausgeharrt haben um im letzten Moment endlich hospitalisiert zu werden.

Dazu kommen Proben mit Malaria-Mitteln auf gut Glück, die offensichtlich bei einigen nicht wie erwünscht anschlagen und, sofern man überlebt, irreversible Coronarschäden nach sich ziehen können.

Zu den verwendeten, interavenös verabreichten Antibiotika gibt es auch Bedenken. Diese Beispiele zeigen aber auch, dass wir es eben nicht mit einer gewöhnlichen, harmlosen Grippe zu tun haben.

Mit der Sicherheit ist das so eine Sache. Ich bin Verkehrsingenieur MSc und beschäftige mich mit Verkehrssicherheit.

Da muss man sehr unterscheiden zwischen wahrer und scheinbarer Sicherheit. Zwei Beispiele:. Der Fussgängerstreifen.

Schützt er unsere Kinder? Das Gegenteil kann der Fall sein, wenn er eine falsche Sicherheit vortäuscht. Er ist Ursache vieler Verkehrsunfälle.

Je mehr Technik uns Sicherheit vermittelt, desto sorgloser fahren wir herum. Mit verheerenden Folgen. Ob es sich beim Maskentragen um tatsächliche oder scheinbare Sicherheit handelt, kann ich nicht beurteilen.

Man sollte sich jedoch die Antwort nicht zu leicht machen. Mit der Hygenie und dem allgemeinen Verhalten gegen über Menschen sind gewisse Leute plötzlich überfordert.

Daher bin ich ihrer Meinung Regeln sollen befolgt werden. Aber im Ernst, wieso sollte ich eine tragen wenn ich gesund bin?

Bin ich krank bzw. Ansonsten Unfug. Genützt hat es wie man sieht nichts. Marti ihre Aussage ist falsch. Wenn man bereits mit Corona infiziert ist merkt man die ersten 14 Tage nichts.

Aber man kann während dieser Zeit weitere Leute damit anstecken. Daher wäre es sehr wichtig dass alle Leute Masken tragen, um andere vor einer Ansteckung zu schützen.

In Taiwan ist Masken tragen obligatorisch seit Januar. Jeder Bürger hat Anrecht auf 3 Masken pro Woche.

Masken tragen ist die wichtigste von insgesamt weitere Massnahmen welche in TW umgesetzt wurden. Damit konnten die Coronavirus Fälle mit 5 Toten und Infizierten bis heute tief gehalten werden.

DAS ist aber eine wirklich fatale Fehleinschätzung, die wir jetzt schon alle zu Hause ausbaden…. Schuld am möglichen Verfall tragen angeblich die Gummibänder.

Wie um alles in der Welt werden denn diese Masken gelagert? Wenn ich mir ein paar Unterhosen kaufe und die ordentlich in einer Schublade verwahre, ist der Gummizug auch in 10 Jahren noch intakt.

Also Leute, entweder besser aufbewahren oder nur noch Masken mit textilen Bändeln! Der Bund hat in den letzten Jahren die Pflichtlagermengen für Masken in sträflicher Weise unterschritten.

Um vom dadurch verschuldeten Mangel abzulenken, muss man natürlich behaupten, Masken brächten nichts. Nach dem Motto: Wer braucht denn Masken!

Saure Trauben….. Zuerst behauptete das BAG testen bringt nichts, da es wahrscheinlich zu wenig Testsets hatte. Nachher wurde behauptet Masken bringen nichts, da keine Masken vorhanden waren.

Lauter Versager.. Und der Koch immer das Selbe, abwarten, abwarten und machen was die restlichen Länder unternehmen.

Rational gesehen, bringt das Tragen on Masken etwas; davon bin ich überzeugt. Ich selber trage noch keine. Die Gegner des Maskentragens argumentieren immer wieder, dass durch das falsche Handling der Masken, das Maskentragen sogar kontraproduktiv sei.

Diese Argumentation gilt jedoch für alle Massnahmen, wenn sie falsch umgesetzt werden. Die Übertragung findet v. Dass gleichzeitig eine Maske dann nichts nützen soll, die denselben Effekt hat -nämlich: die Tröpfcheninfektion zu verhindern!

Es ging imho einzig darum, nach Toiletpaper-Gate nicht auch noch einen Ansturm auf das im medizinischen Bereich dringend benötigte Material zu erzeugen!

Und sonst ist ja Simonetta bei uns… wo ist sie eigentlich?!? Ich finde es darum sehr gut, dass die Masken vorerst für das Medizin- und Betreungspersonal reserviert werden.

Es ist auch gescheit, diese vorerst zu rationieren. Ich halte es zudem für falsch und unfair die Glaubwürdigkeit von Koch anzugreifen.

Koch ist ein Pragmatiker. Ein Pragmatiker? Grossartig wie das Läuft, die Wirtschaft fährt gerade in die Wand, und niemand darf und soll hinsehen.

Der marginale Nutzen von Masken ist relativ gering. Bei richtiger Anwendung nie anfassen, alle paar Stunden wechseln, etc ist der Nutzen positiv.

Natürlich ist es so, dass geschultes Personal und insbesondere Personen, welche regelmässig in Kontakt mit dem Virus kommen, mit Masken besser geschützt sind.

Entsprechend ist es auch wichtig, dass diese Personen genügend Masken zur Verfügung haben, statt dass jede r diese unnötigerweise zuhause hortet.

Ich gebe Ihnen auch recht, dass es noch besser wäre, wenn genügend Vorräte vorhanden wären, allerdings heisst dies bei weitem nicht, dass die Behörden versagt haben.

Insgesamt würde ich sogar behaupten, der schweizer Staat hat überdurchschnittlich gut reagiert. Masken sind einfach schlicht nicht das Skandalthema, welches Sie versuchen heraufzubeschwören.

Konsequenterweise verzichten Sie auch darauf, Ihren Patienten, die sich nicht Guideline-konform verhalten und die Medis nicht vorschriftsgemäss einnehmen, solche zu verordnen.

Gerade zeigte das ZDF ein Experiment aus einem wissenschaftlichen Labor, wo eindeutig gezeigt wurde, dass die Luftströmungen der ausgeatmeten bzw.

Masken sind kein high tech Produkt. Anstatt zu sagen, sorry, wir haben zu wenig Masken angeschafft, lasst die professionellen denen die sie beruflich brauchen und legt in öffentlichen Verkehrsmitteln etc Eigenbauvarianten an, versucht man das eigene Versagen durch Negativpropaganda gegen Masken zu verschleiern.

Es gäbe auch die Möglichkeit Nähanleitungen zu veröffentlichen, damit möglichst viele sinnvolle Maskenformen nutzen. Nadel und Faden gibt es genug im Land, da muss man nicht auf Importe warten.

Ein absoluter Skandal. Was man nicht hat, nützt nichts. Keine Masken im Land, kein Schutzfunktion, ist doch klar…..

Jahrelang ist vom Notvorrat gesprochen worden, aber der Bund hat selber nicht dafür gesorgt. Ob es nun um Masken geht oder um Medikamente.

Kanzler Kurz mit entsprechendem Kurzzeitgedächtnis. Hamsterkäufe sind genauso irrational, wie wenn man jetzt beginnen würde, Masken zu tragen.

Vor allem sind das meistens Masken, die einen nicht einmal gegen Viren schützen. Die Masken sollen auch nur beim Einkaufen im Supermarkt getragen werden.

Und dort sind sie schon sinnvoll, wenn man sieht, wie alle erst mal am Gemüse- oder Backwarenstand dicht an dicht alles anfassen und vollhusten müssen, kann man ja nicht anders.

Ansonsten, zu Hause, oder auf offener Strasse, nützen die Dinger tatsächlich weniger, da man so letztlich nur den eigenen kontaminierten Atem reinhaliert und seine Respiration einer hochbedenklichen, ca.

Mit den Masken werden vermehrt Abstände nicht mehr eingehalten und Hände nicht mehr so häufig gewaschen, dies aus dem einfachen Grund, da man glaubt, sich mit der Maske wirksam schützen zu können.

In die Armbeuge husten wäre aber weit effektiver. Österreich setzt auf populistische Methoden, das ist nicht unser Weg.

Sie haben die Frage schon beantwortet. Weil eine Massenhysterie auf diese Masken ausgebrochen wäre, man gerade dies vermeiden wollte und der Vorrat richtiger Weise dem Hilfspersonal vorbehalten blieb.

Weil niemand vor allem in der westlichen Welt sich eine derartige Pandemie vorstellen konnte.

Gewinne über alles. Ein anderes Thema beweisen diese Kurzsichtigen ebenfalls: Um unsere Renten zu sichern gibt es ja für diese Typen in deren Vorstellung ja nur Reduktionen der Beiträge und damit folglich Reduktion der Altersrenten Umwandlungssatz runter, arbeiten bis 70, lieber 80 und dergleichen.

Schwachsinn mehr. Die daraus resultierenden Altersarmut spricht ja niemand dieser Idioten an. Deren sträflicher Gedanke — das wird sich dann schon irgendwie regeln Analogie zu den Masken?

Dass es ein einfaches Mittel gibt, nämlich mehr zu sparen, mehr in die Altersrente zu investieren und das in Zeiten der Hochkonjunktur?

Nein, das wird praktisch nicht einmal erwähnt — man kann ja im Zeitalter der Wettbewerbsfähigkeit nicht den Unternehmungen und Superreichen mehr Beiträge zumuten, dann würden ja die Milliardengewinne um wenige Prozente geringer ausfallen.

Die einen mehr Leistung muss belohnt werden die anderen eben etwas weniger, aber genug, um an der Gesellschaft teilhaben zu können.

Bleibt gesund! Dass Infizierte eine Maske tragen sollten, war eigentlich immer unbestritten. Infizierte können bekanntlich symptomfrei sein.

Für ein Screening der gesamten Bevölkerung und Ausrüstung mit Schutzmasken fehlen momentan schlicht die Testkapazitäten und Lagerbestände.

Die Situation verbessert sich jedoch rapide. Die Bereitschaft für flächendeckendes Maskentragen muss wohl wie in Österreich von oben verordnet werden.

Nächste Woche wird nach 3 Wochen wieder einmal ein Familieneinkauf anstehen. Für mich sicher mit Maske, Schutzbrille und Handschuhe.

Mir ist eigentlich egal, wie mich die anderen ansehen werden. Nur Mut zur Maske! Es ist bestimmt sinnvoll diese zu tragen. In Asien ist es alltäglich.

Dafür muss kein Experte eine Empfehlung abgeben. Der Staat behandelt seine Bürger wie Kinder. Der Binnenbürger soll zahlen und schweigen!

Ich halte mich an die Auflagen weil es Pflicht ist die Mitbürger und sich selber zu schützen. Mein Vertrauen in die Medien ist aber mit ein paar wenigen Ausnahmen ;- ins bodenlose gestürzt.

Nicht erst seit der arroganten naiven Gleichschaltungkampagne im Fall Corona. Eine kleine und sehr, sehr, vereinfachte Wissensgrundlage über Partikelgrössen von Bakterien und Viren.

Bakterien bestehen aus Zellen und sind daher grösser als Viren, welche hauptsächlich aus Gensequenzen in Form von Nukleinsäure bestehen.

Die Grösse der Virenpartikel liegen zwischen 15nm und Nanometer. Handelsübliche Staubmasken sind jedoch nur im Mikrometer- Bereich anzusiedeln.

Folglich sind Atemschutzmasken im Bereich von 0. Zwar geben die Hersteller auch die Sicherung von Viren an.

Dazu ist es wissenswert, dass der Übergang vom Virus zum Bakterium bezüglich der Partikelgrösse, fliessend ist.

Ja, es gibt Viren die grösser als 0. Bieten Aktivkohleschutzmassnahmen Sicherheit vor Nanopartikeln? Aktivkohlefilter arbeiten mit der Gleichung der Wahrscheinlichkeit.

Während der Verkohlung, werden die Substanzen mit Wassertröpfchen besprengt. Der daraus resultierende Wasserdampf bahnt sich unzählige Haarrisse in die Aktivkohle.

Auf einen handelsüblichen Filter kommt so die Oberflächengrösse vom Kanton Thurgau. Nun geht man davon aus, dass sich die Schadstoffe, bei mittlerer Partikelaufkommen, mittlerer Luftfeuchte, Luftdruck, Raumtemperatur, Atemgeschwindigkeit, Atemdruck, etc.

Es bestehen also überall Leckagen. Zu den Filterleckagen kommen auch Randleckagen an den Maskenränder, welche zu Gesamtleckagen resultieren.

Beste Grüsse vom Kari. Mumpiz — die Asiaten tragen Masken, wenn sie selber krank sind, um andere zu schützen! Auch mein Zahnarzt trägt eine Maske — für mich!

Wenn wir Masken zum Eigenschutz tragen, müssen wir konsequenterweise auch mit der Taucherbrille herumlaufen, Viren können auch über die Augen eintreten!

Masken hätte man früh verordnen müssen. Damit wären viele Infektionen und einige Tote und auch ein schnelleres Wieder-in-Betriebnahme der Wirtschaft möglich gewesen.

Aber man investiert vom Bund lieber Unsummen für Arbeitslose und umsatzgeschwächte Firmen anstatt zu seinen Fehlern zu stehen Fehlende Mundschutzpflichtlager , schwurbelt betreffs Wirksamkeit derselben herum.

Jena hat nun als 1. Zudem kann die Tragepflicht gut kontrolliert werden, was beim Händewaschen nicht der Fall ist. Offenbar sind die Experten doch nicht so gut, wie sie immer behaupten oder meinen, dass sie es seien.

Momentan sehen wir einen Beachtungskampf zwischen Experten weltweit. Jeder will der richtige, wissende Experte sein aber keiner hat eine Lösung.

Man redet immer und immer wieder um dieselben Themen herum. Unsere Politiker sind zutiefst verunsichert und haben nur noch Angst, die Wähler zu vergraulen.

Deshalb geht es nicht weiter. Ausgangssperre im Wetterkaptiolen-April wäre das Beste, denn dann würden die Chancen steigen, dass wir den Sommer geniessen können.

Momentan verschleppen wir das Problem nur und der grosse Verlierer wird die Wirtschaft aber vorallem die Mitarbeiter sein. Unsere Politik ist nicht wirklich Entscheidungsfreudig und so verschleppt man die Probleme weit in den Sommer.

Das wird sicher lustig, wenn wir im Juni-August nicht raus dürfen. Wie wollen die Masken propagieren wenn keine vorhanden sind und sogar die Spitäler ausgeschossen sind.

Masken beschaffen war halt nie was wo einer gross raus kam, also lässt man es eben. Jetzt wird alles mit Salamitaktik runtergefahren bis zum total stillstand.

Lieber Herr Hässig, die von Ihnen verbreiteten Information sind massiv und absichtlich irreführend!

Masken schützen, weil es sich um eine Tröpfcheninfektion handelt und Masken bzw. Brillen schützen, dass wir einen Tropfen in Mund, Nase oder Augen erhalten.

Die Anzahlmasken ist jedoch beschränkt und das Gesundheitssystem benötigt zurzeit ca. Die Nicht-Nutzung bzw. Verteilung von Masken an die Bevölkerung hat mit der Knappheit zu tun und nicht mit der Wirkung!

Wenn die 2m Abstandsregel eingehalten wird, dann schützt dies ebenso, weil in dieser Distanz keine Tröpfchen von Menschen zu Menschen gelangt.

Der Staat muss zwischen absoluten Schutz der Bevölkerung und Schutz der handelten Personen im Gesundheitssystem abwägen und hat hier natürlich die Mitarbeiter des Gesundheitssystems bevorzugt.

Wenn genügend Masken verfügbar sind, kann man die Maskenpflicht ausweiten auch wenn diese Massnahme nur einen kleinen weiteren Effekt hat.

Auch gilt dann zu befürchten, dass die Leute die Abstandsregeln nicht mehr einhalten und es zu einer Übertragung mittels der Hände kommt.

Man sieht an Ihrem Blog eine tendenziöse, absichtlich Fakten-unterdrückende und polemische Berichterstattung.

Kein Wunder, dass sie nicht mehr für Qualitätsmedien mit seriöser Abwägung arbeiten. Mit dieser aufwieglerischen und schwachen Berichterstattung tragen Sie zu Verunsicherung der Leser bei und hetzen die Menschen gegen die politischen und administrativen Entscheidungsträger auf.

Schämen Sie sich. Offensichtlich sind Ihnen Klicks und Leserzahlen wichtiger als die Wahrheit und seriöse Fakten und wissenschaftliche Abwägungen.

Die Schmierinfektion hält über die Dauer, Einzug in jede ofenvollzogene Quarantäne. Kurz Hände desinfizieren.

Wirkung entfalten. Antikörper herstellen und Schwitzen. Ergo immunisiert. Bei besserer Aufklärung bräuchten Sie hier nicht andere Autoren anzublöcken und könnten diese Standpunkte stehen lassen.

Wie wird sich der erhöhte Bewegungsmangel auf Menschen und deren Gesundheit auswirken? Welcher Aspekt der Statistiken wird dadurch begünstigt?

Bitte ETH Wissenschaftler, genauer hinschauen. Dort haben die Masken gereicht. Alle sprechen vom Entwicklungsland China. Bisher haben seriöse Wissenschaftler immer ihren Namen angegeben.

Ist das neuerdings nicht mehr so? Entzückend — mal hilft es, mal schadet es nichts! Schon interessant wie sich die Experten uneinig sind.

In dubio pro larva — oder so ähnlich. Bliibed ruhig und bliibed diehi. Ja sapperlot — alles weil die Lager leer sind. In den Spitälern tragen sie die Masken bis sie duregsabberet sind.

Wo sind wir denn? Leider müssen wir uns eingestehen, dass die Sorglosigkeit, Kostendenken und Just in Time Logistik bis zum Exzess getrieben wurde.

Maskenproduktion in der Schweiz? Wo denkst du hin, zu aufwendig, zu teuer — uninteressant. Lieber beziehen wir die Masken von weiss Gott woher.

Wer hat schon an eine Krise und Bedrohung gedacht? Das war und ist nicht sexy. Wir leben in Saus und Braus und haben uns alle gerne im vereinigten Europa.

Wir schaffen die Produktion von Wichtigem in der Schweiz ab, wir drangsalieren das Militär, die Polizei und unsere Basisdemokratie.

Dafür blasen wie die öffentlichen Verwaltungen bis zum Bersten auf. Jeder Beamte ausgestattet mit dickem Salär und unkündbarer Beschäftigungsgarantie.

Jetzt im Homeoffice, denn auf den Gängen der Verwaltungen stehen sie mittlerweile so dicht, dass die zwei Meter Sicherheitsabstand nie und nimmer eingehalten werden kann.

Wir huldigen den Schönschwätzern wie dem Balthasar, dem Cedric, der Christa, der Regula, der Marionna und anderen, die sich in der jetzigen Lage allerdings verdächtig ruhig und bedeckt halten.

Wir bekommen eindrücklich vorgeführt, wie planlos die EU-Verantwortlichen herumeiern, nicht wissen was zu tun ist und völlig wirkungslos vor sich hin hecheln.

Glücklicherweise stemmt sich die Schweiz noch dagegen, dem EU-Sauhaufen beizutreten. Aber aufgepasst: es winkt das Rahmenabkommen — ein weiterer dekadenter Rohrkrepierer!

Wenn dann alle eine Maske tragen, bremst das natürlich die Übertragung, weil somit auch die Virusträger eine tragen ohne das zu wissen.

Sogar Koch gibt zu, dass man Andere anstecken kann, bevor man an sich selbst Symptome erkennt.

Gemach, gemach, lieber Herr Hässig! Noch ist es nicht der richtige Zeitpunkt, alles oder Teile davon in Frage zu stellen. Meiner Meinung nach hat unser Bundesrat und seine Berater bis dato einen sehr guten, sehr professionellen und glaubwürdigen Einsatz geleistet.

Vergessen wir ganz einfach nicht, dass dieser überfallartige Corona-Virus uns alle auf dem schlechten Fuss erwischt hatte.

Natürlich gab und gibt es Fehler, keine Frage. Das sehe ich nun definitiv anders. Dass dieser Virus eines Tages auch zu uns gelangen würde, war absehbar.

Aber was tat unsere mit Steuergeldern finanzierte Obrigkeit? Ja richtig, die Devise lautete doch: Weiterschlafen und Beobachten.

Die Schweizer werden erneut dem Vorbild Oesterreichs folgen müssen. Dazu müssen — ebenfalls wie in Österreich bereits geschehen — jetzt umgehend kontinuierlich genügend Masken aus China beschafft werden.

Es ist höchste Zeit, dass unsere Krisen-Manager in Bern ihre Fokussierung auf Sofort-Massnahmen zur medizinischen Seuchenbekämpfung und auf die nicht nachhaltige Geld-Giesskanne aufgeben und über pragmatische, wirtschaftsgerechte, langfristig realistische und machbare Folgelösungen nachzudenken beginnen.

Es mag fachlich nicht ganz korrekt gewesen sein wie das BAG kommuniziert hat. Politisch war es aber richtig. Einige tragen den Virus in sich ohne es zu wissen und es kann also nicht schaden etwas zu tragen, ob nun Maske, Schal etc.

Viele machen allerdings den Fehler die bekannten Einwegmasken mehrfach zu tragen, was natürlich nichts bringt. Von den Beamten im BAG sollte man sofort entlassen.

Es passierte nichts. Einfach unglaublich was dies Beamten bieten. Um das zu vertuschen, behauptete Koch, Masken nützten nichts. Ein weiterer Skandal ist, dass die Grenzen zwischen Lombardei und Tessin offen gelassen wurden.

Das Tessin hat dadurch Zustände wie die Lombardei. Kein anderer Kanton hat so viele Tote wie das Tessin.

Züge zwischen Italien und Zürich wurden erst gestern gestoppt. So rächen sich die illegal betriebenen Nähereien, mit sklavenähnlichen Asiaten, in den altersresidenten Sonnenstuben Europas.

Das Tessiner Gesundheitswesen funktioniert ohne die Grenzgänger nicht. Die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Weil sie das alles wussten, aber nicht auf Sie gehört wurde…. Das kommt davon wenn man bei der Bildung spart.

Ärzte werden in der Schweiz ja nicht mehr genügend ausgebildet. Numerus Clausus. Das ist ein elementarer Basisschutz — und schützt zuverlässig gegen die meisten Tröpfchenübertragungen — so auch covid aus der unmittelbaren Umluft.

Dazu die stündliche klinische Handhygiene mit Seife und nach Bedarf Desinfektion. Die Menschen im angeblich reichsten Land der Welt ohne eigene Rohstoffe!

Ja da werde ich mal meine Maske aus dem Lötschental wieder hervorholen, und dann ab zum Einkaufen und zur Bank. Fast mehr nerven mich die Schweizer Medien, die diese Aussage wie ein Mantra auf ihren Titelseiten gedruckt haben, ohne selber nachzudenken.

All diese Zeitungen, die die Kunst des Journalismus zu einem Hobby für Repost-Profis haben verkommen lassen, die Artikel ohne jegliche Reflexion am Laufband zusammenkopieren.

Sehe ich auch so. Wäre besser, wenn die CH-Zeitungen sich von der Titelseite wieder hin zur Tittenseite entwickeln würden: Mehr handfeste Substanz und immer mindestens zwei gute Argumente.

So würde es früher gesagt. Gemeint ist: den Einzelnen. You know, babe: Pandemie-Vorbereitungen gaben es schon Weil nicht sein kann, was nicht sein darf Morgenstern Warum?

Weil zu wenig Masken vorhanden waren. Die verantwortlichen Stellen wurden aufgefordert, die Lager aufzufüllen, was aber nicht kontrolliert wurde und auch nicht erfolgte.

Sie wurde von Isabelle Moret des Saales verwiesen weil sie eine Maske trug. Das ist ein Skandal. Auch die Medien, allen voran der Blick, machten Martullo fertig.

Eine Entschuldigung von Moret und von Blick wäre angebracht. Eine Nationalratspräsidentin sollte sich nicht zu einem Derartigen Zickenkrieg hinreissen lassen.

Dafür viel von Notrecht, Ausserkraftsetzung von Demokratie und Diktatur. Eine gefährliche Partei. Fakt ist, dass sich die Corona-Welle in der Schweiz nicht schneller ausbreitet, als anderswo.

Masken bieten sicher einen zusätzlichen Schutz — viel wichtiger ist es aber, die Empfehlungen des BAG einzuhalten.

Insgesamt erweisen sich die Massnahmen und Empfehlungen unserer Behörden als zielführend und vernünftig.

Danke vielmal. Masken bieten einen sehr effektiven zusätzlichen Schutz. In Ländern mit tiefen Fallzahlen gehört die Maskentragpflicht im öffentlichen Raum zum wirksamen Massnahmenpaket.

Blödsinn, auch die Jungen, speziell die einer zugewanderten Ethnik, halten sich nicht daran. Hört mal mit dem Altenbashing auf!

Diese habe ich zum Einkauf jeweils mitgenommen, man kommt sich zwischen den Gestellen doch recht nahe. Mehrmals wurde ich deswegen blöd angemacht.

Man muss sich fast schämen mit einer Maske. Dabei bin ich sicher, es gibt noch viele, die daheim Masken hätten, wegen der Aussagen dieses Koch vom BAG liess man diesen Schutz daheim.

Jedem Menschen ist doch klar, dass Tröpfchen in denen diese Viren trasportiert werden, mindestens teilweise von den Masken abgehalten werden.

Die Tröpfchen sind ja viel grösser als die Viren selber. Haben sie mal Maskenträger beobachtet? Die haben dauernd die Hände im Gesicht und fingern an der Maske herum.

Als Steigerung immer noch auf dem Handy das sicher nicht desinfiziert wurde. Lieber keine Masken verteilen, damit auch jeder genug vorsichtig ist.

Und das Ablaufdatum? Wird einfach auf Packungen aufgedruckt, weil Masken kein Verfalldatum haben? Sie wägen sich in falscher Sicherheit.

Dass Hygienenmasken vor der Ansteckung anderer schützt weiss man schon lange. Warum würden sonst Ärzte und Pflegepersonal bei Operationen solche tragen?

Was bringt es, wenn die Behörden das Tragen einer Maske empfiehlt, wenn kaum welche davon erhältlich sind? Das Versagen ist natürlich, dass das reiche Land Schweiz nicht über genügend spottbillige Hygienenmasken verfügt.

Meine Prognose: Corona wird unsere Generation verändern. Auch bei uns wird es absolut üblich sein bei grippeartigen Symptomen und Erkältungen selbstverständlich Masken zu tragen.

Wir müssen zurück zur Normalität. Und das geht nur mit Masken. Die Bundesberner Maskenlüge muss schleunigst revidiert und der Grund der Falschmeldung gesucht werden.

Wer hat warum ein Interesse die Massnahmen ab dem Es ist unverständlich, weshalb das BAG eine Maskentragpflicht im öffentlichen Raum nach wie vor ablehnt.

Zudem ist diese Massnahme eine der kostengünstigsten. Je besser die Gesamtheit der Massnahmen wirken, desto schneller werden wir zum Normalzustand zurückkehren.

Österreich macht da einen ausgezeichneten Job! Das wollen wir doch alle. Wer hat ein Interesse die Massnahmen ab dem Zuerst die Kinder maskenfrei zur Schule, dann wir mit Maske in den normalen Alltag.

Wo Österreich dann die 4 Millionen Masken pro Tag! Nebenbei: wie war das noch mit den Plastikröhrli und Raschelsäckli? Asiaten tragen die Masken weil sie niemanden anstecken wollen.

Österreich schickt Flieger der Austrian Airline nach China und importiert die Masken direkt, sozusagen eine moderne Luftbrücke nach China.

Anstatt die Bevölkerung zu belügen, dass Masken nichts nützen um vom eigenen Verfehlen abzulenken, sollten auch unsere Gesundheitspolitiker schnelle und pragmatische Lösungen umsetzten.

Schweden geht einen eigenen, unabhängigen Weg ohne Maskerade. Ich bin gespannt wer am Ende recht behält. Bitte bleiben sie bei den Themen der Finanzwirtschaft und überlassen sie das mit der Gesundheit und den MAskan andern.

Ueberall muss man ja nicht mitreden wollen….. Na bitte, das Ihr gutes Recht. Niemand hat jemals was anderes behauptet. Auch nicht das BAG.

Zweifel bestehen, ob man mit Masken die Ausbreitung der Krankheit verringert oder ob es nicht eher einfach ein bisschen politischer Aktionismus ist.

Das Unternehmen wisse nicht, wo rund 2 Milliarden Euro steckten. Auf den Philippinen, wo das Geld sein sollte, steckt es nicht.

Mitten drin sind renommierte Schweizer Institute und deren Kunden. Letztere hofften, mit Investments in Wirecard, das an der deutschen Börse zeitweilig durch die Decke ging, reich zu werden.

Heinz Huber hat einen grossen Job. Er lenkt die Geschicke der Raiffeisen-Gruppe. Doch das tut nicht Huber, sondern dessen Präsident, Guy Lachappelle.

Der Basler gab übers Wochenende ein Interview nach dem anderen. Er war omnipräsent. Seine Botschaft: Raiffeisen wird zur Macht, nicht nur bei den Hypotheken, sondern auch mit Firmenkrediten und vor allem als Anlagebank.

Die Ermittler werden nach heutigem Wissensstand eine für viele überraschend hohe Strafe beantragen. Gegen fünf Jahre Gefängnis dürfte der Antrag der Anklagebehörde lauten.

Die Spy Gate-Untersuchung der Finanzaufsicht steckt fest. Zumindest die meisten. Das Ende der Verbände könnte eingeläutet werden. Diese kosten viel, was sie aber bringen, ist umstritten.

Nun geht die Axa voraus. Der Sprecher der Axa wollte gestern am Telefon zunächst nichts davon wissen. Letzten Freitag löste L. Und was für eines.

Es handelt sich um einen Ferrari LaFerrari. Vom Boliden Ausgabe wurde nur Stück hergestellt. Die Preise im Netz bewegen sich zwischen 2,5 und 4 Millionen Franken.

Alexander Fleischer ist ein Profi. Jedenfalls sollte er es sein. An beiden Stellen fällte der karrierebewusste Fleischer auf mit pointierten Statements.

Und wie. Die Abgänge werden zu einer Welle. Jump to. Sections of this page. Accessibility Help. Email or Phone Password Forgot account? See more of Inside Paradeplatz on Facebook.

Log In. Forgot account? Not Now. Visitor Posts. Es ist mir aufgefallen dass das Liken bei den Blockbeiträgen offenba Bei Negativbeiträgen jedoch geht beim Liken der Zähler um 1 nach unten.

So werden die Likes gesteuert. Ist das korrekt Herr Hässig? See More. Karl G. Gesucht wird ein junges, engagiertes und professionelles aus der Branche stammendes Paar als Pächter für ein Hotel mit Biergarten.

Einnahmen sollen sowohl aus dem Hotelbetrieb als auch aus dem Küchenbetrieb lukriert werden. Am Bei Gesprächen mit den Pächtern wäre auch ein Mietkauf vorstellbar, wobei nach erfolgreichem Betrieb auch eine Komplettübernahme möglich wäre.

Sie sind interessiert? Schreiben Sie bitte eine an Email an w. Karthikrao Shetty. Hallo an alle, die dies Sie erhalten ein Darlehen ohne Stress oder Verzögerung.

Sie hat es für mich getan und ist eine lebende Zeugin von Wenn Sie also vor finanziellen Herausforderungen stehen oder finanzielle Probleme haben, wenden Sie sich bitte an sie über Email; fredericahermann gmail.

Information about Page Insights Data. That's what investors find anyway. The share of Zurich's private bank is increasing, while those of competitor Julius Baer are dumbling.

Long Vontobel, short bear, is the investor reputation. Apparently one of the bigger flops of recent times doesn't change much about this.

Two years ago, Vontobel had taken over the Notenstein private bank for the proud sum of million francs. Die hat überall versagt. Frauenförderung, kreuzfalsch.

Collardi brings dirty Julius Bear money laundering stories to the Pictet partners. Pictet can't afford to be in the headlines for a long time.

So the order is: Collardi, solve your problem. The ex bear boss is getting support for this. And what some. Peter Nobel, probably the country's most famous business lawyer, is fighting for Collardi in terms of civilian.

Derweil ignoriert Bundesanwaltschaft Strafanzeige. A few kids from Zurichberg and the Gold Coast, who have so far imported Nivea tubes from Poland in the grey market, are the only corona masks.

Not in the container, but in the s. Purchasers are the army in Bern and the health ministry in Berlin, incredible amounts flow.