filme deutsch stream

Ich claudius kaiser und gott

Ich Claudius Kaiser Und Gott Produktbeschreibung

Ich, Claudius, Kaiser und Gott ist eine von der BBC2 produzierte Fernsehserie, die am September erstmals ausgestrahlt und in vielen Ländern gesendet wurde. Ich, Claudius, Kaiser und Gott ist eine von der BBC2 produzierte Fernsehserie, die am September erstmals ausgestrahlt und in vielen Ländern. Ich, Claudius, Kaiser und Gott | Graves, Robert von Ranke, Rothe, Hans | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf​. pernillawahlgrencollection.se - Kaufen Sie Ich, Claudius - Kaiser und Gott, Folge (Limited Special Edition) günstig ein. Qualifizierte Bestellungen werden kostenlos geliefert. Ich, Claudius, Kaiser und Gott: 13 tlg. brit. Historienserie von Jack Pulman nach dem Roman von Robert Graves, Regie: Herbert Wise („I, Claudius“; .

ich claudius kaiser und gott

Jetzt Ich, Claudius, Kaiser und Gott - Box - (DVD) im SATURN Onlineshop kaufen ✓Günstiger Versand & Kostenlose Marktabholung ✓Bester Service direkt im. Ich, Claudius, Kaiser und Gott | Graves, Robert von Ranke, Rothe, Hans | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf​. Inhaltsangabe zu "Ich Claudius, Kaiser und Gott". Claudius, Kaiser wider Willen, der im Herzen ein überzeugter Demokrat geblieben ist, von seiner vierten Frau.

Ich Claudius Kaiser Und Gott Video

1976 - Ich, Claudius, Kaiser und Gott - Trailer Habe bisher erst die ersten Seiten gelesen. Serie vormerken. Am Ende marshall williams er ihnen, und die Verschwörer werden verhaftet und getötet. Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? John Castle. Claudius selbst überzeugt den Senat, ihn zum Hubschmid paul zu proklamieren. Kommentare zu Ich, Claudius, Kaiser und Gott werden geladen Original "some https://pernillawahlgrencollection.se/serien-kostenlos-stream/das-erste-mediathek-rote-rosen-sendung-verpasst.php durchgesetzt wurde. Https://pernillawahlgrencollection.se/hd-filme-online-stream-deutsch/shades-of-grey-gbersetzung.php Besetzung bestand aus einigen der bekanntesten Shakespeare-Schauspielern Englands. DvD Sammlung von Smoover. Am Ende glaubt er ihnen, und die Verschwörer werden verhaftet und getötet. Früher hat mich der Stoff fasziniert, heute fasziniert mich auch die Filmsprache. Für eine vollständige und rechtzeitige Die geierwally übernehmen wir keine Garantie. Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden.

Fiona Walker. John Castle. Herbert Wise. Robert Graves. Jack Pulman. Alle anzeigen. Nutzer haben sich diese Serie vorgemerkt.

Kommentare zu Ich, Claudius, Kaiser und Gott werden geladen Kommentar speichern. Serien wie Ich, Claudius, Kaiser und Gott. Heimat - Eine deutsche Chronik.

König, Dame, As, Spion. Der Ruf des Adlers. Wiedersehen mit Brideshead. Twin Peaks. The Hollow Crown. Boardwalk Empire. Top of the Lake.

Stolz und Vorurteil. Listen mit Ich, Claudius, Kaiser und Gott. The best films you have not seen, yet.

Doubling The Canon von Smoover. DvD Sammlung von Smoover. Die Besten Biopics. Livilla verfällt dem Präfekten der Prätorianer so sehr, dass sie ihren Mann Castor vergiftet, nur um Sejanus heiraten zu können.

Sejanus verkuppelt obendrein seine Halbschwester Aelia mit Claudius, indem er diesem erzählt, seine Frau erwarte ein Kind von einem anderen Mann.

Die ihren baldigen Tod fürchtende Livia erzählt Claudius bei ihrer letzten Geburtstagsfeier von einer nicht veröffentlichten Prophezeiung der Sibylle, die besagt, dass er selbst und Caligula eines Tages Kaiser werden.

Sie ringt beiden das Versprechen ab, sie nach ihrem Tod zur Göttin zu erklären, damit sie den Qualen im Tartaros für ihre Verbrechen entkommt.

Claudius erklärt sich bereit — unter der Bedingung, dass sie ihm, dem passionierten Historiker, die Wahrheit über ihre Verbrechen erzählt.

Die Staatsgeschäfte lässt er vom Geheimdienstchef Sejanus erledigen, der seine Macht in Rom dadurch festigt, indem er Agrippina und ihren ältesten Sohn Nero verbannt und ihren zweiten Sohn Drusus einkerkern und verhungern lässt.

Sejanus hat sich überdies von seiner Frau scheiden lassen und ersucht Tiberius, seiner Heirat mit Livilla zuzustimmen.

Das erlaubt der Kaiser zwar nicht, da er Sejanus nicht so hoch im Rang steigen lassen will, er schlägt dafür aber eine Ehe mit Helena — Livillas Tochter — vor.

Claudius' langjähriger Freund Herodes ist anlässlich der Thronbesteigung Caligulas nach Rom zurückgekehrt.

Der neue Kaiser, dem als Sohn des verehrten Germanicus zunächst die Sympathien des Senats und der Bevölkerung zufliegen, zeigt bald Anzeichen psychischer Instabilität und fällt kurz darauf in ein Koma.

Als er daraus aufwacht glaubt er, zum Gott Zeus geworden zu sein. Claudius redet ihm nach dem Mund und hofft, dass Caligula die "Neuigkeit" dem Senat kundtut und dieser ihn daraufhin absetzen und die Republik wiederherstellen wird.

Aber stattdessen akzeptiert der Senat des Kaisers Göttlichkeit. Mit der Zeit wird Caligulas Verhalten immer gewalttätiger: Ein Senator, der Macro während Caligulas Koma gesagt hat, er würde sein Leben für das des Kaisers geben, wird von ihm zum Selbstmord gezwungen.

Auch Gemellus lässt er töten. Angewidert von der abgrundtiefen Verderbtheit, in die ihre Familie und ganz Rom versunken ist, begeht Claudius' Mutter Antonia Selbstmord.

Caligula, der fürchtet, dass sein Kind dereinst mächtiger werden könnte als er selbst, versucht, die Geburt Athenes nachzustellen: Wie Zeus es nachweislich mit Hera gemacht hat, schneidet er das ungeborene Kind aus dem Bauch seiner Schwester Drusilla und verschlingt es.

Kaiser Caligula hat seinen Palast in ein Bordell verwandeln lassen. Sein Onkel Claudius wird gezwungen, den Zahlmeisterposten zu übernehmen.

Caligula selbst zieht es bald nach Germanien, wo er Krieg führen will und eine angebliche Rebellion niederschlägt.

Claudius erhält zusammen mit zwei Senatoren den widersinnigen Auftrag, dem Kaiser Hausrat aus dem Besitz der verstorbenen Livia für eine Auktion zuzustellen.

Nur Claudius' literarische Bildung bewahrt sie vor dem Tod. Nur seine Frau Caesonia und Claudius können ihn davon abhalten.

Bei der Hochzeitszeremonie wird auch der von Caligula kürzlich zum Senator ernannte Incitatus — sein Lieblingshengst — in den Saal geführt.

Aber in der Umgebung des Kaisers werden bereits Komplotte gegen ihn geschmiedet: Cassius Chaerea, der Präfekt der Prätorianer, den Caligula fortwährend demütigt, plant mit einigen Senatoren dessen Ermordung.

Sie schlagen während der Spiele zu Ehren Augustus' zu, indem sie ihn von seiner Garde aus Germanen fortlocken und in einem verriegelten Gang töten.

Cassius ermordet auch Caligulas Gattin Caesonia und ihr gemeinsames Baby Julia Drusilla und will die gesamte kaiserliche Familie ein für alle Mal auslöschen.

Zur Überraschung aller und gegen seinen eigenen Protest proklamieren sie ihn zum neuen Kaiser. Claudius selbst überzeugt den Senat, ihn zum Kaiser zu proklamieren.

In seiner ersten Amtshandlung verurteilt er Cassius Chaerea für den Mord an Caesonia, begnadigt aber die anderen Verschwörer.

Seine dritte Ehefrau Messalina macht ihn nicht nur zum zweifachen Vater, sondern überzeugt ihn auch davon, die Bürde der Regierung mit ihm zu teilen und berät ihn fortan in vielen politischen Fragen.

Doch von der unerhörten Macht, die sie so erhält, wird sie korrumpiert: Da Herodes bald abreisen wird, um die Herrschaft über die ihm von Claudius übertragenen Gebiete im Osten zu übernehmen, schlägt sie vor, den Senator Appius Silanus an den Hof bringen, um den Kaiser zu unterstützen.

Bevor Herodes abreist warnt er Claudius noch davor, niemandem zu trauen — weder seinen Beratern, noch seiner Frau, noch ihm — Herodes — selbst.

Kurz darauf lügt Messalina Silanus vor, er solle ihr im kaiserlichen Auftrag sexuell zu Diensten sein.

Sie initiiert einen Beischlafwettbewerb mit Sylla, der erfolgreichsten Hure Roms — und gewinnt ihn spielend. Als er im Triumph nach Rom zurückkehrt, muss er erfahren, dass sein Freund Herodes eine Revolte in den östlichen Provinzen gegen seine Herrschaft angezettelt hat.

Herodes glaubt, der "König der Juden" zu sein, aber er stirbt, bevor er seine Pläne in die Tat umsetzen kann. Als sich Messalina öffentlich von Claudius scheiden lässt und ihren Liebhaber Gaius Silius heiratet, kommt es zur blutigen Kraftprobe.

Am Ende glaubt er ihnen, und die Verschwörer werden verhaftet und getötet. Im betrunkenen Zustand unterzeichnet er sogar unvorsichtigerweise den Exekutionsbefehl für Messalina.

Er entscheidet, dass das Volk dazu gebracht werden muss, seine Herrscherfamilie zu hassen und diese zu stürzen, um letztlich die Republik wiederherzustellen.

Sie will die Macht für ihren Sohn aus erster Ehe, Nero, mit dem sie sehr viel innigere Dinge als nur mütterliche Gefühle verbinden.

Britannicus versteht die Welt nicht mehr, will er doch alleine Caesar werden. Er versucht aber noch, Britannicus zu schützen, indem er plant, diesen nach Britannien zu schicken, von wo aus er nach Neros Tod die Herrschaft übernehmen könnte.

Unglücklicherweise lässt es Britannicus' Ehrgefühl aber nicht zu, sich auf diesen Plan einzulassen, und Claudius, der die künftigen Ereignisse erahnt, muss seinen Sohn seinem Schicksal überlassen.

Bereitwillig isst der Kaiser ein vergiftetes Pilzgericht von der Gabel seiner Gattin Agrippinilla und stirbt. Auf seiner Totenbahre liegend und im Wissen, dass Britannicus, Agripinilla und Nero letztlich eines gewaltsamen Todes sterben werden, lachen der verstorbene Imperator und die Sibylle herzhaft ob der Tatsache, dass Claudius eine zweite Kopie seines Buchs vergraben hat, die Jahrhunderte später gefunden werden soll.

Claudius erfährt, dass die Republik zwar nicht mehr wiederhergestellt, Nero aber der letzte Kaiser der Claudier sein wird, und dass die auf ihn folgenden Kaiser zumeist nicht so schlecht sein werden.

Nach anfänglicher Wiederaufnahme der Szene und einer erneuten Sendung zwei Tage später wurde die Aufnahme des Fötus entfernt, sodass die Episode nun mit Claudius' geschocktem und entsetztem Blick endet, während der Zuschauer nicht sieht, was er erblickt.

Die geschnittene Szene wurde nur zweimal gesendet und ist seither verschollen, da die BBC keine Kopie davon mehr besitzt.

Die prägnante Titelmusik stammt von Wilfred Josephs. Die diegetische — also von den Akteuren selbst gehörte oder gespielte — Musik der meisten Episoden stammt von David Wulstan und dem Ensemble Clerkes of Oxenford.

Die Produzenten und der Programmdirektor wurden für Emmys nominiert. Diese Dokumentation enthält Interviews mit dem Produktionsstab und Schauspielern, sowie die meisten erhaltenen Szenen.

Die britische DVD-Edition wurde am 2. Dezember aktualisiert. In dieser britischen Edition waren nämlich zum Beispiel einige Szenen der Originalversion entweder geschnitten oder zensiert, und sie weist keine Untertitel oder Endtitel auf.

Am Diese enthält auf vier Disks die ungeschnittenen 12 Episoden in der englischsprachigen Version der Serie sind die ersten beiden Episoden zu einer Doppelfolge zusammengefasst bis auf die oben erwähnte geschnittene Schlussszene der Episode 9, sowie eine Extra-Disk mit Bonusmaterial.

Dieser Artikel handelt von einer Fernsehserie.

Ich, Claudius, Kaiser und Gott. [Ranke-Graves, Robert von] on pernillawahlgrencollection.se *​FREE* shipping on qualifying offers. Ich, Claudius, Kaiser und Gott. Inhaltsangabe zu "Ich Claudius, Kaiser und Gott". Claudius, Kaiser wider Willen, der im Herzen ein überzeugter Demokrat geblieben ist, von seiner vierten Frau. Als Hauptfigur und Erzähler agiert Derek Jacobi. Komplette Handlung und Informationen zu Ich, Claudius, Kaiser und Gott. Der alternde Kaiser Claudius verfasst. Ich, Claudius, Kaiser und Gott entstand nach dem Roman von Robert Graves. Der Urenkel des Historikers Leopold von Ranke ordnete die bekannten und. Jetzt Ich, Claudius, Kaiser und Gott - Box - (DVD) im SATURN Onlineshop kaufen ✓Günstiger Versand & Kostenlose Marktabholung ✓Bester Service direkt im. I, Claudius. Er versucht aber noch, Britannicus zu schützen, indem er plant, diesen nach Britannien zu schicken, von wo aus er nach Neros Tod streaming ladybird Herrschaft übernehmen könnte. Anmelden via Facebook. Ein Offizier der Prätorianer namens Sejanus wird ausgesandt, um Postumus auf seiner Insel umzubringen. Click at this page Artikel handelt von einer Fernsehserie. Gebundene Ausgabe. Click at this page Holland. Und diese Serie jetzt wieder im bayerischen Fernsehen sehen zu können, war für mich einfach unbeschreiblich schön. Antigone8 vor 2 Jahren. Ich habe es mehrmals gelesen. Aktuelle News zu weiteren Serien. Fiona Walker. Um die erneuerte Freundschaft zu besiegeln, verheiratet der Kaiser seine Tochter Julia — Marcellus' Witwe — mit dem um viele Jahre älteren Agrippa — und durchkreuzt so, ohne es zu ahnen, Livias Pläne, die Julia mit Tiberius gilmore girl staffel 7 stream wollte, um diesen als Augustus' Nachfolger in Stellung zu bringen. TV-Highlights - Wie alles begann Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. ich claudius kaiser und gott

Fiona Walker. John Castle. Herbert Wise. Robert Graves. Jack Pulman. Alle anzeigen. Nutzer haben sich diese Serie vorgemerkt.

Kommentare zu Ich, Claudius, Kaiser und Gott werden geladen Kommentar speichern. Serien wie Ich, Claudius, Kaiser und Gott. Heimat - Eine deutsche Chronik.

König, Dame, As, Spion. Der Ruf des Adlers. Wiedersehen mit Brideshead. Twin Peaks. The Hollow Crown. Boardwalk Empire.

Top of the Lake. Stolz und Vorurteil. Listen mit Ich, Claudius, Kaiser und Gott. The best films you have not seen, yet.

Doubling The Canon von Smoover. DvD Sammlung von Smoover. Die Besten Biopics. Ganz privat dankt Augustus Claudius dafür, ihm über seinen Bruder Germanicus die Augen geöffnet zu haben und erzählt ihm, dass er bereits sein Testament zu Gunsten von Postumus geändert hat.

Doch die stets argwöhnische Livia bringt die Ober- Vestalin mit einem Trick dazu, ihr Einblick in das geänderte Testament zu gewähren — und fälscht dieses ihrerseits.

Sie setzt alles daran, dass ihr Sohn Tiberius den Caesarenthron besteigen kann. Wenig später erkrankt Augustus. Er erholt sich aber wieder, als er beginnt, nur selbstgepflücktes Obst und selbst gemolkene Milch zu sich zu nehmen.

Ein Offizier der Prätorianer namens Sejanus wird ausgesandt, um Postumus auf seiner Insel umzubringen. Währenddessen bereitet sich Tiberius darauf vor, den Thron zu besteigen und bekommt laut dem von Livia gefälschten Testament zwei Drittel von Augustus' Besitz zugesprochen, während Livia das restliche Drittel erhält.

Nur Claudius' Bruder Germanicus verhindert die totale Tyrannei, aber als er in Syrien auf mysteriöse Weise ums Leben kommt, wollen die Gerüchte nicht verstummen, dass Tiberius dabei seine Hände im Spiel gehabt haben soll — haben er und Livia die Vergiftung von Germanicus veranlasst?

Auf Vorschlag von Claudius soll der Senat die ungeheuerlichen Vorwürfe klären, um eine mögliche Behinderung der Gerichte durch Tiberius' Agenten zu umgehen.

Die Hauptzeugin, die passionierte Giftmischerin Martina, wird vor der Verhandlung von Claudius und seinem Freund Herodes Agrippa an einem geheimen Ort versteckt, wird jedoch von Livias Spitzeln gefunden.

Martina erzählt Livia, dass ihr Germanicus' eigener Sohn Caligula dabei geholfen hat, seinen Vater zu Tode zu bringen, indem er ihn davon überzeugt hat, durch Hexerei verflucht zu sein.

Piso hofft indes auf Freispruch, könnte er doch zu seiner Verteidigung die schriftlichen Mordbefehle des Kaisers veröffentlichen.

Auch als ihm diese Briefe von Sejanus, dem Kommandanten der Prätorianergarde, abgenommen werden, hat er noch einen weiteren Trumpf in der Hand — einen Brief von Livia, der kein kaiserliches Sphinx -Siegel trägt und daher vor Gericht nicht der Geheimhaltung unterliegt, und den er nun droht, vor dem Senat zu verlesen.

Livia droht daraufhin im Gegenzug Plancina mit Martinas Zeugenaussage. Plancina versucht nun, ihren Mann Piso dazu zu überreden, Selbstmord zu begehen — im Wissen, dass sie selbst von Livia verschont wird und sie und ihre Kinder nicht durch den ehrlosen Tod Pisos das gesamte Familienvermögen verlieren würden.

Als Piso zögert, ersticht ihn Plancina. Damit endet der Prozess, und Agrippina und ihre Freunde müssen sich damit zufriedengeben, dass wenigstens "eine Art Gerechtigkeit" im engl.

Original "some justice" durchgesetzt wurde. Mit seiner Mutter Livia will er hingegen nichts mehr zu tun haben. Umso stärker wird seine Abhängigkeit von Sejanus, dem machtgierigen Kommandanten der Prätorianergarde.

Dieser unterhält ein riesiges Agentennetz in Rom und baut nach und nach einen Polizeistaat auf.

Hochverratsprozesse gegen reiche Senatoren, Adlige und Bürger gehören mittlerweile zur Tagesordnung. Livilla verfällt dem Präfekten der Prätorianer so sehr, dass sie ihren Mann Castor vergiftet, nur um Sejanus heiraten zu können.

Sejanus verkuppelt obendrein seine Halbschwester Aelia mit Claudius, indem er diesem erzählt, seine Frau erwarte ein Kind von einem anderen Mann.

Die ihren baldigen Tod fürchtende Livia erzählt Claudius bei ihrer letzten Geburtstagsfeier von einer nicht veröffentlichten Prophezeiung der Sibylle, die besagt, dass er selbst und Caligula eines Tages Kaiser werden.

Sie ringt beiden das Versprechen ab, sie nach ihrem Tod zur Göttin zu erklären, damit sie den Qualen im Tartaros für ihre Verbrechen entkommt.

Claudius erklärt sich bereit — unter der Bedingung, dass sie ihm, dem passionierten Historiker, die Wahrheit über ihre Verbrechen erzählt.

Die Staatsgeschäfte lässt er vom Geheimdienstchef Sejanus erledigen, der seine Macht in Rom dadurch festigt, indem er Agrippina und ihren ältesten Sohn Nero verbannt und ihren zweiten Sohn Drusus einkerkern und verhungern lässt.

Sejanus hat sich überdies von seiner Frau scheiden lassen und ersucht Tiberius, seiner Heirat mit Livilla zuzustimmen. Das erlaubt der Kaiser zwar nicht, da er Sejanus nicht so hoch im Rang steigen lassen will, er schlägt dafür aber eine Ehe mit Helena — Livillas Tochter — vor.

Claudius' langjähriger Freund Herodes ist anlässlich der Thronbesteigung Caligulas nach Rom zurückgekehrt.

Der neue Kaiser, dem als Sohn des verehrten Germanicus zunächst die Sympathien des Senats und der Bevölkerung zufliegen, zeigt bald Anzeichen psychischer Instabilität und fällt kurz darauf in ein Koma.

Als er daraus aufwacht glaubt er, zum Gott Zeus geworden zu sein. Claudius redet ihm nach dem Mund und hofft, dass Caligula die "Neuigkeit" dem Senat kundtut und dieser ihn daraufhin absetzen und die Republik wiederherstellen wird.

Aber stattdessen akzeptiert der Senat des Kaisers Göttlichkeit. Mit der Zeit wird Caligulas Verhalten immer gewalttätiger: Ein Senator, der Macro während Caligulas Koma gesagt hat, er würde sein Leben für das des Kaisers geben, wird von ihm zum Selbstmord gezwungen.

Auch Gemellus lässt er töten. Angewidert von der abgrundtiefen Verderbtheit, in die ihre Familie und ganz Rom versunken ist, begeht Claudius' Mutter Antonia Selbstmord.

Caligula, der fürchtet, dass sein Kind dereinst mächtiger werden könnte als er selbst, versucht, die Geburt Athenes nachzustellen: Wie Zeus es nachweislich mit Hera gemacht hat, schneidet er das ungeborene Kind aus dem Bauch seiner Schwester Drusilla und verschlingt es.

Kaiser Caligula hat seinen Palast in ein Bordell verwandeln lassen. Sein Onkel Claudius wird gezwungen, den Zahlmeisterposten zu übernehmen.

Caligula selbst zieht es bald nach Germanien, wo er Krieg führen will und eine angebliche Rebellion niederschlägt.

Claudius erhält zusammen mit zwei Senatoren den widersinnigen Auftrag, dem Kaiser Hausrat aus dem Besitz der verstorbenen Livia für eine Auktion zuzustellen.

Nur Claudius' literarische Bildung bewahrt sie vor dem Tod. Nur seine Frau Caesonia und Claudius können ihn davon abhalten.

Bei der Hochzeitszeremonie wird auch der von Caligula kürzlich zum Senator ernannte Incitatus — sein Lieblingshengst — in den Saal geführt.

Aber in der Umgebung des Kaisers werden bereits Komplotte gegen ihn geschmiedet: Cassius Chaerea, der Präfekt der Prätorianer, den Caligula fortwährend demütigt, plant mit einigen Senatoren dessen Ermordung.

Sie schlagen während der Spiele zu Ehren Augustus' zu, indem sie ihn von seiner Garde aus Germanen fortlocken und in einem verriegelten Gang töten.

Cassius ermordet auch Caligulas Gattin Caesonia und ihr gemeinsames Baby Julia Drusilla und will die gesamte kaiserliche Familie ein für alle Mal auslöschen.

Zur Überraschung aller und gegen seinen eigenen Protest proklamieren sie ihn zum neuen Kaiser. Claudius selbst überzeugt den Senat, ihn zum Kaiser zu proklamieren.

In seiner ersten Amtshandlung verurteilt er Cassius Chaerea für den Mord an Caesonia, begnadigt aber die anderen Verschwörer.

Seine dritte Ehefrau Messalina macht ihn nicht nur zum zweifachen Vater, sondern überzeugt ihn auch davon, die Bürde der Regierung mit ihm zu teilen und berät ihn fortan in vielen politischen Fragen.

Doch von der unerhörten Macht, die sie so erhält, wird sie korrumpiert: Da Herodes bald abreisen wird, um die Herrschaft über die ihm von Claudius übertragenen Gebiete im Osten zu übernehmen, schlägt sie vor, den Senator Appius Silanus an den Hof bringen, um den Kaiser zu unterstützen.

Bevor Herodes abreist warnt er Claudius noch davor, niemandem zu trauen — weder seinen Beratern, noch seiner Frau, noch ihm — Herodes — selbst.

Kurz darauf lügt Messalina Silanus vor, er solle ihr im kaiserlichen Auftrag sexuell zu Diensten sein. Sie initiiert einen Beischlafwettbewerb mit Sylla, der erfolgreichsten Hure Roms — und gewinnt ihn spielend.

Als er im Triumph nach Rom zurückkehrt, muss er erfahren, dass sein Freund Herodes eine Revolte in den östlichen Provinzen gegen seine Herrschaft angezettelt hat.

Herodes glaubt, der "König der Juden" zu sein, aber er stirbt, bevor er seine Pläne in die Tat umsetzen kann. Als sich Messalina öffentlich von Claudius scheiden lässt und ihren Liebhaber Gaius Silius heiratet, kommt es zur blutigen Kraftprobe.